Moldawien

mit Transnistrien und Gagausien

  • Ausführliche Rundreise in kleiner Gruppe (4-10 Pers.)
  • Regionale, deutschsprechende Reiseleitung
  • Stadtführung in der moldauischen Hauptstadt Chisinau & zu Besuch bei den Altgläubigen in Pokrowka
  • Besichtigung des archäologischen Fundstätte Orheiul Vechi
  • Einblick in das alltägliche Leben mit vielen Begegnungen & Kennenlernen der Küche Moldawiens
  • Fahrt durch den größten Weinkeller der Welt im unterirdischen Stollensystem von Cricova inklusive Weinverkostung
  • Besuch von zahlreichen Klöstern, urigen Dörfern und der prächtigen Zigeunerpaläste von Soroca
  • Tagesausflüge in die abtrünnige Region Transnistrien, "den letzten Rest der Sowjetunion", und die autonome Region Gaugasien

9 Tage Erlebnisreise

... auch individuell buchbar!

Jetzt buchen Anfragen

Tag 1: Herzlich Willkommen in Moldawien

Nach unserer Ankunft werden wir von unserem Reiseleiter empfangen und zum Hotel gebracht. Je nach Flugplan bleibt noch Zeit für eine erste Bekanntschaft mit Chişinău. Die hiesige Bevölkerung nennt die Stadt „Weiße Steinblume“ und der Name selbst wird von „chisla noua“ – „neue Quelle“ abgeleitet. Wir besuchen das Zentrum mit der Hauptstraße Ștefan cel Mare, sehen das Regierungsviertel und den Triumphbogen, spazieren durch den Pushkin-Park und die „Allee der Klassiker“ der rumänischsprachigen Literatur, besichtigen die Christi-Geburt- Kathedrale, die Konstantin-und-Helena-, die Armenische und die Masaraki-Kirche – das älteste Gebäude der Stadt. Zum Abendessen gehen wir in ein lokales Restaurant mit typisch moldauischer Küche.

Übernachtung: Cosmos Hotel in Kischinau

Tag 2: Dolna und Hincesti (ca. 155 km; F)

Heute unternehmen wir einen Ausflug zur Erkundung architektonischer Denkmäler Moldawiens. Die Dichte der gut erhalten gebliebenen Klöster macht Moldawien zu einem ersehnten Land für Pilgerreisen. Wir besichtigen das Capriana-Kloster, welches im 15. Jh. erbaut wurde und einst Residenz des Metropoliten war. Dann begeben wir uns nach Dolna – ein kleines Dorf inmitten der hügeligen Landschaft, wohin einst der russische Dichter Puschkin für drei Jahre verbannt wurde. Auf dem Museumgelände erstreckt sich der wundervolle Park mit einer Gartenlaube, Blumenbeeten, der Semfira-Quelle und dem Puschkin-Denkmal. Der Besitzer Samfir Ralli-Arbor war die bedeutendste Persönlichkeit Bessarabiens Anfang des 19. Jahrhunderts. Anschließend unternehmen wir einen Ausflug nach Hincesti, wo wir den Landsitz des ottomanischen Fürsten Manuk Bej besuchen. Dank unserem Reiseleiter vertiefen wir unterwegs unsere Kenntnisse in der Geschichte Moldawiens.

Übernachtung: Cosmos Hotel in Kischinau

Tag 3: Volkstümlich und naturnah (F, M)

Unser erster Stopp nach dem Frühstück ist das größte Naturreservat Moldawiens: Codru. Innerhalb der Reservatgrenzen gibt es eine malerische Auenfläche und ein reiches Naturmuseum, welches wir selbstverständlich besuchen. Weiter geht es zum Privatmuseum für Handwerk, zur „Casa Părintească“ („Elternhaus“). Die Besitzerin führt uns durch ihr Museum mit verschiedenen Handwerkerzeugnissen – ihr Haushalt gleicht einer Molkerei, Marmelade- und Saftproduktionsstätte. Anschließend werden wir beim rustikalen Mittagessen mit kulinarischen Spezialitäten sowie mit Tee aus heimischen „Bibelkräutern“ überrascht. Der Nachmittag wird zuerst der Bekanntschaft mit einer kleinen Imkerei gewidmet, wo der Besitzer uns seine Bienenstöcke zeigt und eine kurze Vorlesung über Honig hält, bevor wir als letzte Tagesstation eine Töpferei besuchen. Ein sehr talentierter Töpfer präsentiert sein Handwerk und erzählt interessante Details über die lokalen Keramik- und Töpferwaren. Im Anschluss fahren wir nach Soroca, wo wir am späten Nachmittag ankommen.

Übernachtung: Hotel Central in Soroca

Tag 4: Im Dorf der Altgläubigen (F)

Nach dem Frühstück erkunden wir die "Zigeunerhauptstadt" Soroca. Das Hauptwahrzeichen der Stadt ist die Ende des 15. Jahrhunderts erbaute Festung, welche „die echte Perle der Baukunst“ genannt wird. Anschließend fahren wir wenige Kilometer weiter und erreichen Pokrowka – das urige Dorf von Altgläubigen im Norden der Republik. Hier genießen wir das nationale Kolorit, Kohle-Samoware und Tee mit Himbeermarmelade, deren Zubereitung von Generation zu Generation weitergegeben wird. Gelegentlich können wir uns mit einer hiesigen Lehrerin zu Details und Besonderheiten des Altgläubiger-Alltags in moderner Umgebung unterhalten. Im Anschluss besichtigen wir mitten in einem waldreichen Naturschutzgebiet das Kloster Rudi sowie die Dreieinigkeitskirche von 1777, bevor wir am frühen Abend nach Soroca zurückkehren.

Übernachtung: Hotel Central in Soroca

Tag 5: Bessarabische Geschichte (F)

Gleich nach dem Frühstück spazieren wir durch das Zigeunerviertel von Soroca mit mannigfaltigen Palästen und allerlei Verzierung. Anschließend sind wir zu Besuch im Atelier einer Teppichweberin und Sammlerin, welche uns die Geschichte und den Ursprung jedes einzelnen Gegenstands verrät, der sie in Moldawien (Bessarabien) beeindruckt hat und den sie seither sorgfältig aufbewahrt. Am Nachmittag besuchen wir eine nahe gelegene Granitgrube – die einzige in Moldawien. Wir wohnen dem Gewinnungs- bzw. Bearbeitungsprozess bei und bekommen Gelegenheit, mit den Meistern sprechen. Der Tag endet am späten Nachmittag in Soroca.

Übernachtung: Hotel Central in Soroca

Tag 6: Das alte Orhei (F, M)

Heute begeben wir uns zurück in den Süden. Auf dem Weg besichtigen wir zunächst das Kloster Curchi, welches seine Entstehung einer schönen Geschichte von der Umkehr einer Räuberbande zum Christentum verdankt. Danach fahren wir zum Orheiul Vechi ("das alte Orhei"), einem 40.000 Jahre alten Siedlungsgebiet, wo Spuren zahlreicher alter Kulturen gefunden wurden. Zum Mittagessen halten wir in dem kleinen Dorf Trebujeni, wo wir nicht nur mit moldauischen Spezialitäten verwöhnt werden, sondern zudem auch einen Privathaushalt besuchen, um einen Einblick in die Lebensbedingungen der einfachen Moldawier gewährt zu bekommen. Als thematische Fortsetzung besuchen wir im Dorf Butuceni das Ethnographische Museum für traditionelle bäurische Lebensweise. Für den Nachmittag ist ein Besuch des Weinkellers von Cricova mit seinen rund 60 km langen, befahrbaren Gängen geplant. Dieses Stollensystem ist eine wahre Touristenattraktion mit nach Weinsorten benannten, unterirdischen Straßen, 85 m unter der Erdoberfläche. Es versteht sich von selbst, dass wir uns eine Weinverkostung nicht entgehen lassen! Am frühen Abend kommen wir in das uns schon bekannte Hotel in Chisinau an.

Übernachtung: Cosmos Hotel in Kischinau

Tag 7: Transnistrien (F)

Heute steht ein Ausflug nach Transnistrien auf dem Programm, dem abtrünnigen Gebiet im Osten des Landes. Politisch gesehen birgt Transnistrien einen hochkomplexen Dauerkonflikt, sodass unser Reiseleiter nicht mit Hintergrundwissen geizen wird. Völkerrechtlich als Teil Moldawiens betrachtet, ist Transnistrien aber de facto seit 1990 von der Zentralregierung in Chisinau unabhängig – kein einziger Staat und keine internationale Organisation hat Transnistrien jedoch bislang als souveränen Staat anerkannt, weshalb Transnistrien selbst die "Gemeinschaft nicht-anerkannter Staaten" gegründet hat. Auf der Fahrt halten wir an einer Stätte zur Andenken an die Gefallenen in der Schlacht um Chisinau im Zweiten Weltkrieg. In Bender (Tighina) besuchen wir außerdem die um 1408 erbaute Festung, welche heute einen Stützpunkt der russischen Armee beherbergt, bevor wir in der Hauptstadt Transnistriens, Tiraspol, einen Stadtrundgang unternehmen. Der Abend in Chisinau steht zur freien Verfügung.

Übernachtung: Cosmos Hotel in Kischinau

Tag 8: Ausflug nach Gagausien (F, M)

Am besten lernt man Sitten eines fremden Landes kennen, indem man unter die Leute geht. Daher beginnen wir den heutigen Tag mit einem Besuch des Zentralmarktes in Chisinau, in dessen riesigen Hallen wir landesspezifische Spezialitäten probieren können. Danach begeben wir uns in das autonome Gebiet Gagausien. Von den weltweit ca. 200.000 Gagausen, deren ethnische Wurzeln bis heute nicht restlos geklärt sind, leben rund 150.000 in Moldawien. Gegen 12:00 Uhr erreichen wir in der Mitte der Budschak-Steppe die Hauptstadt der gagausischen Region: Comrat. Im benachbarten Dorf Besalma erwartet uns schon unser typisch gagausisches Mittagessen. Frisch gestärkt besuchen wir das Museum für gagausische Kultur und Traditionen und lernen Sitten und Bräuche dieser interessanten Volksgruppe kennen – zumeist gefolgt von einer stolzen Folkloredarbietung! Der Tag endet am späten Nachmittag in Chisinau.

Übernachtung: Cosmos Hotel in Kischinau

Tag 9: Abreise (F)

Je nach Flugplan werden wir zum Flughafen von Chisinau gefahren.

ReisebeginnReiseendePreis abBuchung

25.09.2018

03.10.2018

1199,00 EUR

JETZT BUCHEN

14.05.2019

22.05.2019

1199,00 EUR

JETZT BUCHEN

23.07.2019

31.07.2019

1199,00 EUR

JETZT BUCHEN

24.09.2019

02.10.2019

1199,00 EUR

JETZT BUCHEN

Einzelzimmer: 189,00 EUR

Min. 4 Personen, max. 10 Personen.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abgesagt werden.

  • Rundreise ab/bis Kischinau mit Transfers und Aktivitäten wie im Programm beschrieben
  • 8 Übernachtungen in Hotels (***) im Doppelzimmer
  • Deutschsprechende, einheimische Reiseleitung
  • 8 x Frühstück, 3 x Mittagessen
  • Ständige Ansprechpartner in Deutschland und Moldawien
  • Eintrittsgelder & -gebühren

Einreisebestimmungen:

Deutsche, schweizerische und österreichische Staatsangehörige können nach Moldawien mit einem Ausweisdokument visumfrei einreisen. Der Personalausweis oder Reisepass muss bei deutschen Staatsbürgern 30 Tage und bei österreichischen Staatsbürgern 90 Tage über den Ausreisetag hinaus gültig sein. Rechtsverbindliche Informationen können nur bei der Botschaft von Moldawien eingeholt werden.

Für die Einreise nach Transnistrien ist kein Visum erforderlich. Es ist bei der Einreise jedoch eine "Migration Card" (engl.) auszufüllen, welche teilweise direkt abzugeben, teilweise bis zur Ausreise mit sich zu führen ist.

Impfungen:

Für Reisende, die sich vor ihrer Reise nach Moldawien in Deutschland, Österreich oder der Schweiz aufgehalten haben, bestehen keine Impfvorschriften. Empfohlen wird – neben den Standardimpfungen wie Tetanus, Diphtherie oder Keuchhusten – eine Impfung gegen Hepatitis A, Typhus sowie eine FSME-Zeckenimpfung. Wir raten vor jeder Reise zu einer individuellen Konsultation bei einem Tropen- bzw. Reisemediziner (www.dtg.org).

Dies sind die landesüblichen Unterkünfte, denen wir regelmäßig unsere Kunden anvertrauen. Sollten ein oder mehrere Hotels einmal nicht verfügbar sein, behalten wir uns vor, unsere Gruppe in anderen, gleichwertigen Unterkünften unterzubringen.

In der Regel bedienen wir uns in Moldawien klimatisierter Minibusse. Je nach Gruppengröße kann das eingesetzte Transportmittel variieren.

Wir buchen Ihnen sehr gerne die passenden Flüge zu dieser Reise. Nennen Sie uns einfach Ihren Wunschabflughafen, ob Sie ggf. früher an- oder später abreisen möchten und wie sonst wir Ihnen Ihre Anreise so angenehm wie möglich gestalten können. Ob preisbewusst mit zweimal umsteigen oder nonstop in der Business Class – wir finden eine Lösung. Garantiert.

Damit Sie bei all Ihren Erlebnissen und Abenteuern immer auf der sicheren Seite sind, empfehlen wir Ihnen einen passenden Reiseschutz. Mit dem RundumSorglos-Schutz sind Sie das gesamte Jahr über bei jeglichen Reisen abgesichert – unabhängig davon, ob Sie nur einen Wochenendausflug unternehmen oder bis zu drei Monate am Stück vereisen und auch, wenn Sie nicht bei Zeitgeist Erlebnisreisen gebucht haben. Sowohl beim Ganzjahresschutz, als auch bei einem einmaligen Reiseschutz für eine bestimmte Reise können Sie zwischen einem Reiserücktrittsschutz, einem Reiseabbruchschutz, einem Reisekrankenschutz und einem Schutz bei Gepäckschäden oder ein Kombinationspaket aus all diesen Möglichkeiten wählen. Bei allen Varianten haben Sie außerdem die Wahl, ob Sie sich als Einzelperson, als Paar oder als ganze Familie absichern möchten. Klingt kompliziert – ist es aber nicht: Testen Sie es aus!

Als Privatreise zum Wunschtermin buchen?

Unsere Reisen haben Sie überzeugt. Nur ist leider kein Termin dabei, der Ihnen passt? Oder Sie möchten sie lieber im privaten Kreis buchen? Keine Sorge – wir werden uns auf den Kopf stellen, um Ihnen die Reise so zu ermöglichen, wie Sie es möchten. Damit sie das Zeug zur erlebnisreichsten Reise Ihres Lebens hat!