Reisen nach Japan – kleine Gruppen & individuell

Klima

Man kann Japan in sechs Klimazonen unterteilen. Jede davon wir von häufigen Niederschlägen geprägt und die Durchschnittstemperaturen im Sommer liegen bei 25-35°C.

Das Klima der Insel Hokkaido im Norden ist trocken und bereitet den Einheimischen somit kurze und warme Sommer sowie lange und kalte Winter. Die Westküste Japans zeichnet sich durch starken Schneefall im Winter aus. Im Sommer ist es dort ebenfalls relativ kühl, jedoch gibt es durch den Föhn auch Sonnenschein. Im Zentralen Hochland kommt es zu starken Temperaturunterschieden und im Seto-Inlandsee ist das Klima ganzjährig mild. Heiße und sehr feuchte Sommer sowie kühle Winter lassen sich in der Pazifikregion Japans wiederfinden und ein subtropisches Klima finden wir auf den Ryukyu-Inseln. Insgesamt liegt die mittlere Jahrestemperatur im Norden bei 4°C und im Süden bei 13°C.

Während der Monate April/Mai und September bis Mitte November ist eine Reise auf die südlichen sowie zentralen Inseln empfehlenswert. Auf den nördlicheren Inseln sind die besten Monate für eine Reise jedoch zwischen Mai und Mitte September.

Kriminalität / Sicherheit

Japan gilt als ruhig und stabil mit einer niedrigen Kriminalitätsrate. Gewalttätige Übergriffe finden hier selten statt, an touristischen Orten und in größeren Städten kann es jedoch zu Kleinkriminalität wie Taschendiebstählen kommen.

Geldwechsel

Die Landeswährung in Japan ist der Yen. Wir empfehlen Ihnen vor der Reise nur eine kleine Menge an Geld umzutauschen, da Sie meistens vor Ort einen besseren Wechselkurs bekommen. In Japan können Sie mit der Kreditkarte in gehobenen Restaurants, Hotels und Einkaufszentren bezahlen, im alltäglichen Leben empfiehlt es sich jedoch, stets Bargeld mit sich zu führen. Sie können problemlos Bargeld an Automaten mit Ihrer EC- oder Kreditkarte abheben, bitte beachten Sie jedoch, dass hierbei Gebühren anfallen können.

Adapter

In Japan werden Stecker und Steckdosen der Typen A (rechteckige Form mit zwei flachen Kontaktstiften bzw. zwei Kontaktöffnungen) und B (dreieckige Form mit zwei flachen parallel angeordneten Kontakten und einem runden versetzten Kontaktstift bzw. zwei Spalten und einem Loch) verwendet. Dafür benötigen Deutsche, Schweizer und Österreicher in aller Regel einen Reisestecker-Adapter, wenn sie ihre elektronischen Geräte in Japan nutzen möchten.

Die Netzspannung in Japan beträgt 100 V bei einer Frequenz von 50 Hz oder 60 Hz. Überprüfen Sie, ob ihre Elektrogeräte für die Netzspannung und Frequenz geeignet sind.

Einreisebestimmungen

Deutsche, schweizerische und österreichische Staatsangehörige können nach Japan zu touristischen Zwecken für bis zu 90 Tage mit einem Reisepass visumfrei einreisen. Der Reisepass sollte sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Bei der Einreise wird Ihnen am Flughafen eine Aufenthaltserlaubnis („Landing Permission“) als „Temporary Visitor“ erteilt. Reisedokumente, die bereits bei den Behörden als einmal verloren oder gestohlen gemeldet worden waren, können zu erheblichen Schwierigkeiten bei der Einreise nach Japan bis hin zur Zurückweisung an der Grenze führen. Lassen Sie sich in diesem Fall vor Beginn der Reise einen neuen Reisepass ausstellen. Rechtsverbindliche Informationen können nur bei der Botschaft von Japan eingeholt werden.

Für Reisende, die sich vor ihrer Reise nach Japan in Deutschland, Österreich oder der Schweiz aufgehalten haben, bestehen keine Impfvorschriften. Empfohlen werden die Standardimpfungen wie Tetanus, Diphtherie, Polio oder Keuchhusten. Wir raten vor jeder Fernreise zu einer individuellen Konsultation bei einem Tropen- bzw. Reisemediziner.