Reisen nach Peru – kleine Gruppen & individuell

Einkaufen  

Kunsthandwerk und Souvenirs kann man in Peru an jeder Ecke finden. Kleidung mit ethnischem Muster, Ponchos mit hübschen Ornamenten oder flauschige Alpakapullover sind beliebte Souvenirs. Cusco ist einer der besten Orte um Textilien, Souvenirs und Handwerk zu kaufen.  

Klima 

In Peru herrschen sehr unterschiedliche Klimabedingungen. An der Pazifikküste ist es sehr trocken und im Süden liegt ein Teil der Atacama-Wüste, welche die trockenste Region der Erde ist. Richtung Norden nehmen die Niederschläge zu und die Temperaturen liegen nachts bei ca. 20°C und am Tag bei 30°C. Richtung Süden herrscht ein gemäßigtes Klima, mit Temperaturen zwischen 20 und 26°C im wärmsten Monat Februar. Im kühlsten Monat August kommt es zu Temperaturen zwischen 13 und 17°C. In den Anden variiert das Klima je nach Höhe, hier wird unterteilt zwischen der tierra caliente, der tierra templada und der tierra friabis. Mit einer Durchschnittstemperatur von 25°C und einer Höhe von 1.000 Metern lockt die tierra caliente, danach folgt die tierra templada mit bis zu 2.000 Metern und Temperaturen bis zu ca. 20°C und die tierra friabis auf 3.500 Metern weist eine Durchschnittstemperatur von 12°C auf. Alle Höhen über 5.000 Metern weisen Temperaturen unter der Nullgradgrenze auf.  Ein Regenwald mit Jahresniederschlägen von 3.500 Millimetern lässt sich in der Region Selva finden. Dort liegt die Durchschnittstemperatur bei 25°C. 

Die Monate Dezember bis April sind empfehlenswert für einen Urlaub am Pazifik, während die Monate Mai bis September für Trekkingtouren empfohlen werden. Die Beste Reisezeit für Perus Tiefland sind die Monate Mai bis September. 

Währung und Geldwechsel  

Die Landeswährung und damit offizielles Zahlungsmittel in Peru ist der Nuevo Sol (PEN). Einem vorherigen Geldwechsel ist abzuraten. Im Reiseland selbst gibt es meistens einen besseren Wechselkurs als bei der Hausbank. Empfehlenswert sind allerdings vor Reisebeginn ein paar US-Dollar in kleineren Stückelungen mitzunehmen. Dieser wird vielerorts auch als Zahlungsmittel akzeptiert. Euro kann man hauptsächlich in den größeren Städten tauschen und es ist empfehlenswert dieses bei autorisierten Wechselstuben zu tun. Das Geldabheben mit EC-Karte und Kreditkarte ist in Peru problemlos möglich. An vielen Geldautomaten erhalten Sie nicht nur die Landeswährung Nuevo Sol sondern auch US-Dollar. Das Bargeldlose Zahlen ist generell möglich, hier wird eine EC-Karte jedoch nicht akzeptiert. Zu beachten gilt, dass meistens eine Auslandseinsatzgebühr fällig wird, die bei einer EC-Kartenabhebung bei ca. 5-10 € liegt, bei der Kreditkartenabhebung ist mit etwa 1-4 % des Abhebungsbetrages zu rechnen.   

Sicherheit 

Die Sicherheitslage in Peru ist vor allem durch den wachsenden Tourismussektor immer sicherer geworden. Jedoch sind generelle Sicherheitsvorkehrungen wie auch auf jeder anderen Reise zu treffen. Kleinkriminalität gibt es auch in Peru und man sollte somit immer auf seine Wertgegenstände aufpassen. Außerdem sollte man wichtige Wertgegenstände im Hotelsafe lassen. Außerdem sollten Sie in großen Städten nachts nicht allein unterwegs sein, ärmere Viertel sollten Sie meiden. Erkundigen Sie sich bei Fragen gerne bei Ihrem Reiseleiter, dieser wird Ihnen eine ausführliche Auskunft geben.