Reise in die Dominikanische Republik!

Höhepunkte der Dominikanischen Republik 

  • Ausführliche Rundreise in kleiner Gruppe (1-8 Pers.) 
  • Regionale deutschsprechende Reiseleitung
  • Erkundung der Stadt Santo Domingo 
  • Besichtigung verschiedener UNESCO Weltkulturerben
  • Bootsfahrt auf der Oviedo Lagune zum Jaragua Nationalpark
  • Wanderung durch den tropischen Regenwald
  • Entspannung an feinen Sandstränden von Las Terrenas
  • Besuch einer Kaffeefabrik in Monte Alto 
  • Bootstour in den Nationalpark "Los HaÏtises" 

8 Tage Erlebnisreise

... auch individuell buchbar!

Tag 1: Santo Domingo (ca. 30 km)

Begrüßung am Flughafen und Transfer in die Altstadt von Santo Domingo. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um die älteste Stadt der „Neuen Welt“ kennenzulernen.

Übernachtung: Hotel Casa Sanchez in Santo Domingo



Tag 2: Die erste europäische Stadt Amerikas (ca. 230 km; F, M) 

Heute lernen Sie die erste europäische Stadt in Amerika kennen. Hier wurde die erste Kathedrale gebaut, residierte der erste Gouverneur, der erste Bischof wurde hier geweiht und das erste Krankenhaus eröffnet. Sie starten den Tag in der historischen, von der UNESCO zum Weltkulturerbe gekürten Altstadt, der sogenannten „Zona Colonial“. Auf dem Stadtrundgang besichtigen Sie den Palast des Diego Kolumbus, die Festung „Ozama“, die Kathedrale und den „Parque Colón“ mit dem bronzenen Denkmal von Christoph Kolumbus. Sie spazieren durch die „Calle de las Damas“, die Damenstraße und die bekannte Fußgängerzone „El Conde“ mit ihren vielen Geschäften und Straßenverkäufern, Bars und Restaurants. Nach dem Mittagessen geht es entlang der wunderschönen Küstenstrasse stadtauswärts in Richtung San Cristóbal, der Geburtsstadt des Diktators Trujillo. Die Fahrt führt in die Provinz Peravia und in die Region des Zuckerrohrs. Später führt die Straße durch trockenes Land, welches landschaftlich stark an Mexiko erinnert. Sie erreichen die Provinzhauptstadt Barahona gegen Abend. Von dort aus sind es nur noch wenige Kilometer bis zu Ihrem Hotel.

Übernachtung: Rancho Don Cesar in Barahona


Tag 3: Zur Laguna de Oviedo (200 km; F, M)

Entlang der malerischen Küstenstraße fahren Sie nach Enriquillo, einem kleinen Fischerdorf, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint – hier geht alles sehr gemächlich zu.
In Oviedo erreichen Sie die Laguna de Oviedo, eine Süß-Salzwasser-Lagune, welche nur durch einen schmalen Landstrich vom Meer getrennt ist.
Nach einer kurzen Wanderung entlang der Lagune besteigen Sie ein Boot, welches Sie am Ufer der Lagune entlangfährt. Die Laguna de Oviedo besitzt insgesamt 22 Inseln, welche in der Größe sehr unterschiedlich sind. Hier bietet sich Ihnen bei einer Inselbesichtigung die einmalige Chance, Leguane in der freien Natur zu beobachten. Man fühlt sich in eine andere Zeit versetzt, da diese Ungetüme wie Urtiere wirken. Eine 10-minütige Wanderung führt Sie quer über die kleine Insel, durch eine karge und kakteenbestückte Vegetation, zu einem Aussichtsturm. Erschrecken Sie nicht, wenn die Leguane Ihnen neugierig folgen. Genießen Sie bei einer kleinen Pause die fantastische Sicht über die Lagune und den Jaragua Nationalpark, das karibische Meer und die Berge der Sierra de Bahoruco. Auf der anderen Seite der Insel wartet bereits Ihr Boot und Kapitän, welcher Sie nun zur größten Flamingokolonie der Dominikanischen Republik bringt. Wieder am Ufer angekommen geht es mit dem Bus weiter in den Süden. Die Landschaft wird immer trockener und die Straßen werden zu roten Naturpfaden. Nur ein paar Stufen nach unten und schon sind Sie an Ihrem Boot angelangt, welches Sie in rund 15 Minuten Fahrt über einen ruhigen See zum wohl schönsten Naturstrand des Landes fährt. Der Strand an der Bahía de las Aguilas im Nationalpark Jaragua ist einer der besten unserer Erde. Die Bucht erstreckt sich über 8 km und bietet eine außergewöhnliche Küstenlandschaft mit kristallklarem Wasser in Schattierungen von Türkis- bis Opalblau, das am Horizont mit dem Himmel verschmilzt. Das Mittagessen wird Ihnen am Strand serviert. Geniessen Sie den Aufenthalt am Strand, gehen Sie schwimmen oder schnorcheln und erleben Sie die unberührte Natur.

Übernachtung: Rancho Don Cesar in Barahona

Tag 4: Die ganz andere Facette der Dominikanischen Republik (ca. 280 km; F)

Vorbei an Zuckerrohrfeldern geht es heute zunächst via Azua und Bani in Richtung San Cristóbal. Dort verlassen Sie die Autobahn und fahren über kleine, typisch dominikanische Dörfer in Richtung Norden. Anschließend geht es weiter bis nach Constanza, einem Luftkurort. Der Ort liegt in einem fruchtbaren Hochtal wo großflächig Landwirtschaft betrieben wird. Weit abseits vom Touristenstrom, inmitten von Gemüseplantagen und Landwirtschaft, erleben Sie heute nochmals eine ganz andere Facette der Dominikanischen Republik. Sie bekommen hier einen guten Überblick über den landwirtschaftlichen Anbau in diesem Gebiet, denn in dieser Höhe werden neben den meisten Gemüsesorten auch uns bekannte Früchte wie Erdbeeren und Äpfel angebaut. Außerdem ist der beliebte Ort Constanza und seine Umgebung für Blumenzüchtungen berühmt und diese werden an jeder Ecke zu günstigen Preisen angeboten.

Übernachtung: Altocerro in Constanza

Tag 5: Auf nach Santiago (ca. 100 km; F)

Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie Jarabacoa. Die kleine Stadt ist umgeben von Pinienwäldern, Bergen und Tälern. Das ganze Jahr über herrschen hier frühlingshafte Temperaturen. Der Luftkurort ist das Zentrum für Wanderfreunde und Naturliebhaber. Hier werden unzählige abenteuerliche Sportarten angeboten. Sie besichtigen die Kaffeefabrik „Monte Alto“, wo Ihnen alles über den Anbau und die Verarbeitung des Kaffees erklärt wird. Selbstverständlich gibt es auch eine Kaffeeprobe. Danach werden Sie eine kurze Wanderung zu einem der bekannten Wasserfälle der Region auf sich nehmen.

Im Anschluss führt Sie die Fahrt nach Santiago, der reichsten Stadt des Landes. Santiago ist die Wirtschaftsmetropole und zweitgrößte Stadt des Landes. Hier geht es lange nicht so hektisch zu wie in der Hauptstadt. Sie besichtigen eine Zigarrenfabrik, wo Ihnen alles über die Tabakverarbeitung erklärt wird. Seit einigen Jahren hat die Dominikanische Republik der Nachbarinsel Kuba im Anbau und in der Verarbeitung der Tabakpflanze Rang und Namen abgelaufen.

Übernachtung: Hodelpa Centro Plaza in Santiago de los Caballeros

Tag 6: Richtung Nordosten (180 km; F, M)

Heute geht es in Richtung Nordosten zur Halbinsel Samaná.

Am Stadtrand von Salcedo besichtigen Sie das Museum der „Tres Hermanas Mirabal“. Die Mirabal-Schwestern María Teresa, Minerva und Patria, welche sich gegen die jahrzehntelange Diktatur Trujillos stellten, wurden 1960 nach einem Besuch ihrer inhaftierten Männer kaltblütig von den Soldaten Trujillos ermordet. Diese Tat löste im In- und Ausland große Empörung aus.

Durch ein fruchtbares Tal geht es weiter in Richtung San Francisco de Macoris. Unterwegs besichtigen Sie den „Sendero de Cacao“. Hier haben Sie die einmalige Möglichkeit, auf der Kakaoplantage „Hacienda La Esmeralda“, welche weltweit bekannte Schokoladenfabriken beliefert, alles zu erfahren, von der Kakaobohne bis hin zur Schokoladenverarbeitung. Selbstverständlich gehört auch eine Kakao- und Schokoladenverkostung zum Programm. Ein Mittagessen wird während der Führung angeboten.

Im Anschluss fahren Sie weiter nach Nagua, wo Sie den atlantischen Ozean erreichen. Die 63 km lange und zwischen 10 und 20 km breite Halbinsel Samaná ist geprägt durch eine paradiesische Tropenlandschaft mit einsamen Stränden in versteckten Buchten, sauberen Gebirgsflüssen und schroffen Felsküsten. Das lebhafte Zentrum ist Las Terrenas mit seinen zauberhaften Stränden.

Übernachtung: Playa Colibri in Las Terrenas

Tag 7: Mit dem Boot zum Nationalpark "Los Haïtises" (80 km; F)

Nach dem Frühstück führt die heutige Bootstour in den Nationalpark „Los Haïtises“. Dieser ist einer der interessantesten und eines der größten noch unberührten Areale feuchttropischen Urwalds in der Karibik. Der Ausflug führt in die Küstenzone des über 200 km² umfassenden Schutzgebietes. Entlang der Küste zieht sich ein gewaltiger grüner Mangrovengürtel und über 50 kleine Inseln bilden ein Labyrinth an Wasserwegen. Die Oberflächenform ist sehr unregelmäßig und besteht zumeist aus Kalksteinhügeln von 200 bis 300 m Höhe. Hier wird Ihnen die Besichtigung einer Höhle sowie eine kurze Wanderung in diesem eindrucksvollen Nationalpark geboten. Das Parkareal stellt eines der bedeutendsten Rückzugsgebiete der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt dar. Nach dem Mittagessen geht es mit dem Kajak weiter. Gleiten Sie mitten durch die tropischen Mangrovenwälder.

Genießen Sie die Ruhe dieser friedlichen Umgebung und lassen Sie die Natur auf sich wirken. Kajaking ist eine der besten Möglichkeiten die Natur so nah wie möglich und auf eine nachhaltige Art und Weise zu erkunden.

Übernachtung: Playa Colibri in Las Terrenas

Tag 8: Heimreise (160 km; F)

Transfer über die neue Autobahn nach Santo Domingo, welche landschaftlich sehr reizvoll ist und durch einen Teil des Nationalpark „Los Haïtises“ führt.

Reisebeginn Reiseende Preis ab Einzelzimmerpreis Sprache Reiseleitung Buchung

23.10.2019

30.10.2019

1599.00 EUR

279.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

09.11.2019

16.11.2019

1599.00 EUR

279.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

11.01.2020

18.01.2020

1599.00 EUR

279.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

21.03.2020

28.03.2020

1599.00 EUR

279.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

09.05.2020

16.05.2020

1599.00 EUR

279.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

11.07.2020

18.07.2020

1599.00 EUR

279.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

24.10.2020

31.10.2020

1599.00 EUR

279.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

Min. 1 Personen, max. 16 Personen.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abgesagt werden.

R+V Gütesiegel
  • Rundreise ab/bis Santo Domingo mit Transfers und Aktivitäten wie im Programm beschrieben
  • 7 x Übernachtungen in Hotels (***) im Doppelzimmer
  • 1 Reiseführer von MairDumont Ihrer Wahl (pro Zimmer)
  • Ständige deutschsprachige Ansprechpartner 
  • 7 x Frühstück, 3 x Mittagessen
  • Deutschsprechende, einheimische Reiseleitung
  • Alle Eintritte zu Ausgrabungsstätten und National Parks gemäß des Programms

Einreisebestimmungen:

Deutsche, Österreicher und Schweizer können bis zu 60 Tage als Touristen visumfrei in die Dominikanische Republik einreisen. Der Reisepass muss sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Bitte beachten Sie, dass bei den Ein- bzw. Ausreisen Steuern von ca. 20,00 USD p. P. anfallen können, die nicht im Reisepreis enthalten sind. Rechtsverbindliche Informationen können nur bei der Botschaft von der Dominikanische Republik eingeholt werden.


Impfungen:

Für Reisende, die sich vor ihrer Reise in die Dominikanische Republik in Deutschland, Österreich oder der Schweiz aufgehalten haben, bestehen keine Impfvorschriften. Empfohlen wird – neben den Standardimpfungen wie Tetanus, Diphtherie oder Keuchhusten – eine Impfung gegen Hepatitis A; auch ist das Beisichführen einer Malariaprophylaxe sinnvoll. Wir raten vor jeder Fernreise zu einer individuellen Konsultation bei einem Tropen- bzw. Reisemediziner – dies gilt aufgrund des ZIKA-Virus insbesondere für Schwangere und Frauen, die zeitnah schwanger werden wollen.

Dies sind die großartigen Unterkünfte, denen wir regelmäßig unsere Kunden anvertrauen. Sollten ein oder mehrere Hotels einmal nicht verfügbar sein, behalten wir uns vor, unsere Gruppe in anderen, gleichwertigen Unterkünften unterzubringen.

Um ein hohes Maß an Qualität zu garantieren, haben wir für diese Reise einen hervorragenden Reiseleiter für Sie ausgewählt.

Eduard arbeitet seit 1993 als lizenzierter Reiseleiter. Aufgewachsen ist er in Mao, im Nordosten der Dominikanischen Republik und wohnt jetzt in La Romana, im Südosten der Insel. Eduard kennt sich besonders im Kulturellen und Historischen Bereich sehr gut aus. Besonders gefällt ihm der Kontakt zu den Gästen und der Austausch mit anderen Kulturen. Er legt viel Wert darauf Gästen die Vielfalt der Dominikanischen Republik näher zu bringen.

Reiseleiter in der Dominikanischen Republik

In der Regel bedienen wir uns während unserer Rundreisen durch die Dominikanische Republik klimatisierter Minibusse. Je nach Gruppengröße kann das eingesetzte Transportmittel variieren.  


Wir buchen Ihnen sehr gerne die passenden Flüge zu dieser Reise. Nennen Sie uns einfach Ihren Wunschabflughafen, ob Sie ggf. früher an- oder später abreisen möchten und wie sonst wir Ihnen Ihre Anreise so angenehm wie möglich gestalten können. Ob preisbewusst mit zweimal umsteigen oder nonstop in der Business Class – wir finden eine Lösung. Garantiert.

Um Ihnen einen ersten Anhaltspunkt bieten zu können, welche Flugzeiten und Fluggesellschaften Sie voraussichtlich erwarten werden, haben wir im Folgenden zwei zu dieser Reise passende, beispielhafte Flugverbindungen für Sie aufgeführt.

FRA – MAD 07:45 – 10:35 Iberia 3127, Flugdauer 02 Std. 40 Min.
MAD – SDQ 11:50 – 15:50 Iberia 6501, Flugdauer 08 Std. 55 Min.
SDQ – MAD 16:25 – 06:25 (+1) Iberia 6500, Flugdauer 08 Std. 05 Min.
MAD – FRA 08:45 – 11:25 Iberia 8614, Flugdauer 02 Std. 40 Min.

FRA – MAD 10:50 – 13:40 Air Europa 1502, Flugdauer 02 Std. 40 Min.
MAD – SDQ 16:00 – 19:50 Air Europa 89, Flugdauer 08 Std. 55 Min.
SDQ – MAD 20:40 – 10:50 (+1) Air Europa 88, Flugdauer 08 Std. 05 Min.
MAD – FRA 15:10 – 17:50 Air Europa 1509, Flugdauer 02 Std. 40 Min.

Damit Sie bei all Ihren Erlebnissen und Abenteuern immer auf der sicheren Seite sind, empfehlen wir Ihnen einen passenden Reiseschutz. Mit dem RundumSorglos-Schutz sind Sie das gesamte Jahr über bei jeglichen Reisen abgesichert – unabhängig davon, ob Sie nur einen Wochenendausflug unternehmen oder bis zu drei Monate am Stück vereisen und auch, wenn Sie nicht bei Zeitgeist Erlebnisreisen gebucht haben. Sowohl beim Ganzjahresschutz, als auch bei einem einmaligen Reiseschutz für eine bestimmte Reise können Sie zwischen einem Reiserücktrittsschutz, einem Reiseabbruchschutz, einem Reisekrankenschutz und einem Schutz bei Gepäckschäden oder ein Kombinationspaket aus all diesen Möglichkeiten wählen. Bei allen Varianten haben Sie außerdem die Wahl, ob Sie sich als Einzelperson, als Paar oder als ganze Familie absichern möchten. Klingt kompliziert – ist es aber nicht: Testen Sie es aus!

Dokumente

  • Flugtickets
  • Reiseschutz
  • Impfpass (ggf. Fotokopie)
  • Krankenversicherungskarte
  • Kreditkarte
  • Reisepass  (ggf. Fotokopie)
  • Visum

Kosmetika

Technik und Ausrüstung

Zusätzliches

  • Ca. 3.000,00 DOP in bar (entspricht ca. 50,00 EUR)      und zusätzlich 20,00 USD für die Zahlung der Einreisesteuer
  • Kleiner Tagesrucksack
  • kleines Portemonnaie
  • Kompressionsbeutel für (Schmutz-) Wäsche 
  • Kulturbeutel
  • Ohrenstöpsel
  • Taschentücher, Desinfektionstücher
  • Uhr oder Wecker

Kleidung

  • Badekleidung für die Nutzung der Hotelpools
  • Kopfbedeckung
  • Kurzärmelige und Langärmelige T-Shirts (m / w)
  • Lange strapazierfähige Hosen
  • Regenhose
  • leichte Regenjacke (m / w)
  • leichte Strickjacke oder Pullover für abends
  • Schlafsachen
  • Shorts (m / w)
  • Sonnenbrille
  • Unterwäsche (m / w)
  • stabiles Schuhwerk (m / w)
  • leichte Wechselschuhe

Wenn Sie eine Reise bei Zeitgeist Erlebnisreisen buchen, bekommen Sie von uns einen Reiseführer aus dem Hause MairDumont (Baedeker, Marco Polo, Lonely Planet, DuMont, Stefan Loose) geschenkt. 

Um sich darüber hinaus noch besser auf Ihre Reise einstimmen zu können, empfehlen wir Ihnen die Lektüre folgender Bücher:  

Als Privatreise zum Wunschtermin buchen?

Unsere Reisen haben Sie überzeugt. Nur ist leider kein Termin dabei, der Ihnen passt? Oder Sie möchten sie lieber im privaten Kreis buchen? Keine Sorge – wir werden uns auf den Kopf stellen, um Ihnen die Reise so zu ermöglichen, wie Sie es möchten. Damit sie das Zeug zur erlebnisreichsten Reise Ihres Lebens hat!