Reise nach Kolumbien & Panama!

Kanal, Kaffee & Küste 

  • Ausführliche Rundreise in kleiner Gruppe (2-14 Pers.)
  • Durchgängige, deutsch- und englischsprechende Reiseleitung
  • Besichtigung der 1519 gegründeten Stadt Panama-City
  • Verkostung landestypischer Spezialitäten 
  • Besuch mehrerer Nationalparks wie den Altos de Campana, Soberania und Tayrona & Entdeckung wunderschöner Strände
  • Historische Zugfahrt von Panama-City nach Colón
  • Bootsfahrt auf dem Rio Chagres sowie Teildurchquerung des weltbekannten Panamakanals
  • Begegnungen mit Einheimischen, die in kleinen Dörfern leben
  • Kennenlernen des Kaffeeproduktionprozesses in einer Kaffeehacienda
  • Durchqueren des Palmwaldes vom Cocora-Tal
  • Besichtigung der berühmten Salzkathedrale von Zipaquir

20 Tage Erlebnisreise

... auch individuell buchbar!

Tag 1: Ankunft in Panama-City (ca. 25 km)

Individuelle Anreise nach Panama-City. Unser Fahrer erwartet Sie in der Ankunftshalle. Anschließend erfolgt der Transfer zum Hotel im Stadtzentrum.

Übernachtung: Tryp by Wyndham Panama Centro in Panama

Tag 2: Tour durch Panama-City (ca. 20 km; F) 

Am Morgen starten wir unsere erste Besichtigung der 1519 gegründeten, faszinierenden Stadt. Die hinreißende Kulisse aus Wolkenkratzern, noblen Villen und grünen Hügeln wird Sie begeistern. Zuerst geht es entlang des Ufers in die historische Altstadt. Heute finden sich hier die ältesten Einrichtungen und Gebäude der modernen Stadt; lokal wird das Viertel Casco Viejo oder Casco Antiguo genannt. Auf einem Rundgang zu Fuß sehen wir viele einzigartige Kolonialbauten, wobei einige noch weitgehend im Originalzustand erhalten sind und andere liebevoll und farbenfroh restauriert wurden. Das historische Viertel ist UNESCO-Weltkulturerbe und hat sich in den letzten Jahren zum Zentrum des Landes für Kunst, Design und kulturellen Aufschwung entwickelt. Viele neue Bars, Dachterrassen, Restaurants und Hotels haben hier eröffnet. Statten Sie anschließend dem immer sehr lebendigen Fischmarkt einen Besuch ab und probieren Sie einen Ceviche (in Limettensaft marinierter Fisch) oder einen Shrimpcocktail, während Sie das Spektakel der Marktschreier beobachten. Danach geht es zum Gemüse- und Obstmarkt Abastos, wo wir den Marktverkäufern über die Schulter schauen können. Sicher lernen Sie noch Ihnen unbekannte tropische Früchte kennen, eine Kostprobe gehört unbedingt dazu. Auch ein Stopp an der Küstenstraße Cinta Costera oder in Punta Pacifica darf nicht fehlen. Hier befinden sich Panama City´s bekannte Wolkenkratzer! Danach geht es zu den Miraflores Schleusen des Panama-Kanals. Hier erhalten Sie einen ersten Einblick in die Funktionsweise und Ausmaße des berühmten Panama-Kanals. Die Terrasse bietet einen einmaligen Blick auf die Schleusen und Schiffe, die auf dem Weg in Richtung Pazifik oder Atlantik sind. Im dazugehörigen Museum erfahren Sie viel Wissenswertes rund um eine der wichtigsten Wasserstraßen der Welt. Unsere Tour endet am Hotel.

Übernachtung: Tryp by Wyndham Panama Centro in Panama

Tag 3: Entlang der Panamericana (ca. 160 km; F, M)

Morgens fahren Sie westwärts auf der berühmten Panamericana und überqueren eine der Brücken, die über den Panama-Kanal führen. Unterwegs halten wir bei Quesos Chela, einem kleinen Geschäft, das fast schon eine Institution bei den Panameños ist. Es ist nicht nur für seinen Käse berühmt, sondern auch für seine leckeren Empanadas, Chichas (eine Art Saft aus frischen Früchten) und Chicheme (nichtalkoholisches Getränk, das aus Milch, Mais, Zimt und Vanille hergestellt wird). Eine Kostprobe hier ist ein Muss. Anschließend, nach insgesamt 70 km, erreichen Sie den ältesten Nationalpark von Panama, Altos de Campana. Gegründet 1966, bietet der Park diverse Aussichtspunkte und eine vielfältige Vogelwelt. Insgesamt leben hier 267 Vogelarten, aber auch 39 Säugetierarten inkl. Opossums, Faultiere, Affen und der goldene Frosch, der von der Ausrottung bedroht ist, lassen sich hier finden. Hier besuchen wir den Aussichtspunkt Caja de Agua, mit atemberaubender Aussicht auf die umliegenden Berge und den pazifischen Ozean, und unternehmen eine kurze Wanderung. Auf dem Rückweg nach Panama City steht ein Besuch einer Ananasfarm an. Die Früchte dieser Farm werden unter anderem nach Deutschland exportiert. Im Laufe der Tour erfahren Sie alles über diese tropische Frucht, vom Setzen Ihrer eigenen Ananaspflanze bis zur Verpackung. Zum Schluss gibt es eine Verkostung dieser herrlichen Frucht. Am Nachmittag endet unser Ausflug am Hotel.

Übernachtung: Tryp by Wyndham Panama Centro in Panama

Tag 4: Mit der Eisenbahn nach Colón (ca. 150 km; F)

Am frühen Morgen unternehmen wir eine historische Zugfahrt von Panama Stadt nach Colón mit der original erhaltenen Eisenbahn. Die Fahrt dauert ca. eine Stunde und führt uns durch Dschungelgebiete und über den Gatunsee, immer entlang des Panamakanals. Die Strecke wurde im Jahre 1855 fertiggestellt. Die französische Gesellschaft des Panamakanals erwarb 1880 die Eisenbahnlinie als Hilfe für den Kanalbau. 1904 kauften die Amerikaner den Kanal und die Eisenbahnlinie und betrieben sie bis ins Jahr 1979. 1998 ging die Eisenbahnlinie in Privateigentum über und wurde erneuert. Seit 2001 ist die Strecke wieder befahrbar und eine einmalige Attraktion. Ein weiteres Highlight ist der Besuch des Panama Canal Expansion Observation Center in Agua Clara, das uns eindrucksvoll zeigt, wie die neue, im Juni 2016 eingeweihte Schleusenanlage des Panama-Kanals funktioniert. Bei dem jetzigen Neubau wurden auf beiden Seiten der Wasserstraße neue Zufahrten, sowie größere, wassersparende Schleusen gebaut. Die Erweiterung kostete rund 5,25 Milliarden US-Dollar. Nach dem Ausbau können nun auch Schiffe der sogenannten Postpanamax-Klasse mit bis zu 14.000 Containern durch den Kanal geschleust werden. Anschließend geht es zum Hafen von San Lorenzo. Der Hafen aus dem 15. Jahrhundert war Sammelpunkt für die aus Peru kommenden Schätze, die von dort in Richtung Spanien verschifft wurden. Der mitten im tropischen Urwald gelegene Ruinenkomplex umfasst eine Reihe von Festungen, Burg- und Schlossgebäuden, Befestigungsanlagen und Mauern, die auf einer Linie angeordnet die Bucht umgeben. Nach der Besichtigung geht es zurück. Unser Hotel liegt wunderschön im Grünen, vor den Toren von Panama-Stadt. Erkunden Sie heute Nachmittag noch die Wanderwege rund ums Hotel auf eigene Faust oder entspannen Sie am hoteleigenen Pool.

Übernachtung: Radisson Summit Hotel & Golf Resort in Panama 

Tag 5: Zwischen Schildkröten, Tukanen und Faultieren (ca. 90 km; F, M)  

Wir fahren von Las Cumbres zum nahegelegenen Nationalpark Soberanía, wo uns eine ein- bis zweistündige Wanderung erwartet. Sie werden die vielfältige Tropenflora des Nationalparks kennenlernen und mit etwas Glück verschiedene Tierarten beobachten können. Anschließend fahren wir zum Hafen von Gamboa und unternehmen von dort aus eine ca. zweieinhalbstündige Bootsfahrt auf dem Gatún-See. Während der Fahrt haben wir die Chance, die Artenvielfalt des Sees (u. a. Affen, Krokodile, Schildkröten, Tukane, Faultiere) kennenzulernen und einigen Schiffen zu begegnen, die gerade den Panamakanal durchqueren. Nach der eindrucksvollen Fahrt geht es zurück in unser Hotel in Panama-Stadt. Für den Abend können Sie im Voraus eine optionale Restaurant-Tour mit Verköstigung traditioneller Gerichte hinzu buchen. 

Übernachtung: Tryp by Wyndham Panama Centro in Panama

Tag 6: Die Kultur der Emberá (ca. 90 km; F, M) 

Nach dem Frühstück fahren wir Richtung Nordosten an einen Seitenarm des Alajuela-Sees. Dort steigen wir in kleine Einbaum-Boote, die uns den Rio Chagres hinaufbringen. Eine faszinierende Urwaldkulisse wird uns auf der Bootsfahrt begleiten. Im Dorf der Emberá angekommen, erleben wir einen authentischen Einblick in die jahrtausendealte Kultur der Menschen, die schon lange vor der Ankunft der Europäer hier lebten. Da die ursprüngliche Tradition und Lebensweise noch besteht, werden wir unweigerlich um Jahrhunderte zurückversetzt. Begrüßt werden wir von rhythmischen Klängen der traditionellen Instrumente: Trommeln, Flöten und Rasseln. Die Männer tragen Guayuco, eine Art Lendenschutz, die Frauen wickeln sich in bunte Tücher, die Parumas. Sie bieten Kunsthandwerke an, die sie selbst herstellen. Einige der Frauen flechten Palmenblätter, andere sind für die Verköstigung der Besucher zuständig. Kochbananen und Fisch, eingewickelt in ein Palmenblatt so sieht ein typisches Mittagessen aus. Sie können ein traditionelles Tattoo, eine Art Bio-Tätowierung, mit nach Hause nehmen, die die Emberá ebenfalls am Körper tragen: Die Farbe daraus stellen sie aus Jagua her, einer Pflanze, deren Saft mit Asche vermischt wird. Gemalt wird gegen ein paar Doller mit einem kleinen Hölzchen. Nach gut zwei Wochen ist diese Bemalung wieder abgewaschen. Am Nachmittag fahren wir zurück ins moderne Panama-City. Hier besuchen wir noch die Ruinen von Panama Viejo aus dem 16. Jahrhundert, die 1671 durch den Piraten Sir Henry Morgan zerstört wurden.

Übernachtung: Tryp by Wyndham Panama Centro in Panama

Tag 7: Teildurchquerung des Panamakanals (ca. 20 km; F, M) 

Heute brechen wir zu einem ganz besonderen Erlebnis auf, der Teildurchquerung des weltbekannten Panamakanals. Wir lernen das sogenannte 8. Weltwunder auf einer Bootsfahrt von Panama-Stadt nach Gamboa kennen. Am Morgen werden wir von unserem Hotel zum Hafen am Causeway Amador gefahren, von wo wir einen herrlichen Blick auf die Skyline von Panama-City haben. Von dort startet die ca. vierstündige Fahrt durch den legendären Panama-Kanal. Wir passieren in dieser Zeit die Miraflores-Schleusen, den Miraflores-See, die Pedro Miguel-Schleuse, und das Gaillard Cut (engste Stelle) bis zum Gatún-See. Unser Mittagessen genießen wir heute an Bord. Diese Reise hinterlässt bei jedem Reisenden einen bleibenden Eindruck. Vom Hafen in Gamboa geht es mit dem Bus zurück nach Panama-Stadt an die Pazifikküste.

Übernachtung: Tryp by Wyndham Panama Centro in Panama

Tag 8: Auf in die Hauptstadt Kolumbiens (ca. 600 km; F) 

Im Laufe des Tages fahren wir zum internationalen Flughafen Tocumen. Von hier aus bringt uns ein Flugzeug direkt nach Bogotá, der Hauptstadt Kolumbiens. Unsere örtliche, deutschsprechende Reiseleitung wird uns dort in Empfang nehmen. Nach der Ankunft werden wir in unser Hotel in der kolonialen Altstadt gebracht.

Übernachtung: Casa Deco in Bogotá

Tag 9: Unterstützung lokaler Projekte (ca. 35 km; F)  

Vormittags besuchen wir eines der hochinteressantesten Projekte, welche von uns aktiv unterstützt werden. Je nach Interesse kann das ein  Sozialprojekt oder ein Umweltprojekt sein. Das Projekt „Hogar de Paz“ bietet eine Nachmittagsbetreuung für Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren an, deren Eltern oftmals den kompletten Tag arbeiten, wodurch die Kinder den Großteil des Tages sich selbst überlassen sind. Neben dem Erledigen der Hausaufgaben, dem Kochen und Spielen stellen Kunst und Sport beim Bildungsansatz des Projekts wichtige Eckpfeiler dar. Zur Förderung des Umweltbewusstseins gründete die vor allem in Bogotá lebenden Bevölkerung im Jahr 2008 den „Bioparque La Reserva“. Anders als in einem herkömmlichen Zoo passt sich hier der Mensch beim Betreten des Parks der Umgebung an und kommt so auf eine neue, überraschende Weise mit der Natur in Berührung. Am späten Nachmittag kommen wir wieder an unserem Hotel an und Sie können den Abend frei gestalten. 

Übernachtung: Casa Deco in Bogotá

Tag 10: Von La Candelaria zum Monserrate-Berg (ca. 35 km; F)

Vormittags lernen wir auf einer halbtägigen Stadtbesichtigung zu Fuß die kolumbianische Hauptstadt Bogotá kennen und verstehen, warum sie zu den lebenswertesten Großstädten Südamerikas gehört. Wir besichtigen die koloniale Altstadt La Candelaria, das internationale Zentrum, den Bolivar-Platz, einige schöne Kirchen und das weltbekannte Goldmuseum. Den Abschluss bildet eine Seilbahnfahrt auf den Monserrate-Berg. Von hoch oben bietet sich uns ein spektakulärer Rundblick auf die Stadt. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Übernachtung: Casa Deco in Bogotá

Tag 11: Zipaquirás Salzkathedrale (ca. 180 km; F) 

Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren wir aus Bogotá heraus in nördlicher Richtung bis Zipaquirá. Hier besichtigen wir die berühmte Salzkathedrale. Im Anschluss geht die Fahrt weiter über Chiquinquirá und Ráquira bis nach Villa de Leyva. Schon bei der Einfahrt in das Dorf durch die kopfsteingepflasterten Gassen erahnen wir, warum es zu den schönsten Kolonialdörfern Südamerikas gehört. Wir fahren in unser gemütliches Kolonialhotel. Nachmittags erleben wir Villa de Leyva mit seinen kolonialen Häusern, Gassen und Ecken und fühlen uns einige Jahrhunderte zurückversetzt.

Übernachtung: Posada San Antonio in Villa de Leyva

Tag 12: Hinein in die Kaffeezone (ca. 470 km; F)

Am Vormittag setzen wir unseren Rundgang durch Villa de Leyva und seiner Umgebung fort. Gegen Mittag fahren wir, voraussichtlich mit kurzem Stopp an der Boyacá-Brücke, wo Simon Boliver die entscheidende Schlacht gegen die spanischen Eroberer schlug, zurück nach Bogotá und direkt zum Flughafen. Nach einem kurzen Flug in die Kaffeezone werden wir von unserer örtlichen deutschsprechenden Reiseleitung begrüßt und in ein Landhotel mit traumhafter Aussicht gebracht. Hier verbringen wir die nächsten drei Nächte.

Übernachtung: Mirador de las Palmas in Tabaida

Tag 13: Vom Anbau zur Produktion (ca. 150 km; F, M)

Inmitten der tollen Kaffeelandschaft liegt unsere exklusive Kaffeehacienda für Hochlandkaffee der ersten Klasse. Der Besuch beinhaltet eine technische und praktische Einführung des gesamten Kaffeeanbaus und Kaffeeproduktionsprozesses einer Edelmarke. Danach nehmen wir an der Katacion des Kaffees teil. Auf dem Rückweg legen wir einen Stopp fürs Mittagessen ein. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Übernachtung: Mirador de las Palmas in Le Tebaida

Tag 14: Unter den höchsten Palmen der Welt (ca. 120 km; F) 

Heute führt uns der Weg direkt ins Cocora-Tal. Auf einer kleinen Wanderung bis an den Rand des Nebelwaldes geniessen wir die wunderschöne Landschaft und bestaunen den kolumbianischen Nationalbaum, die Wachspalme, eine der höchsten Palmenarten der Welt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fahren wir nach Salento und lernen die typische Architektur der Dörfer in dieser Region, sowie viele kleine Kunsthandwerksstätten kennen. 

Übernachtung: Mirador de las Palmas in Le Tebaida

Tag 15: Über die Luftstraße nach Santa Marta  (ca. 1000 km; F) 

Morgens fahren wir zum Flughafen und fliegen über Bogotá nach Santa Marta an die kolumbianische Karibikküste. Hier erwartet uns bereits unser Reiseleiter und bringt uns in unser Hotel.

Übernachtung: Hotel Casa Verde in Santa Marta

Tag 16: Die schönsten Strände Südamerikas (ca. 60 km; F) 

Heute steht ein weiteres Highlight auf dem Programm. Wir besuchen die vielleicht atemberaubendsten Strände des südamerikanischen Kontinents im Nationalpark Tayrona. Cañaveral, Arrecife, La Piscina und San Juan del Cabo bieten uns kilometerlange Sandstrände, Palmen, riesige Steinformationen am Strand und im Meer sowie eine wunderschöne Flora und Fauna. Wir genießen den Tag im Tayrona Park und baden an den schönsten Stellen.

Übernachtung: Hotel Casa Verde in Santa Marta

Tag 17: Von den schönsten Stränden zu einer der schönsten Städte (ca. 270 km; F) 

Nach dem Frühstück verlassen wir Santa Marta. Wir werden von unserem touristischen Linienbus direkt beim Hotel abgeholt und in ca. fünf Stunden entlang der Karibikküste bis nach Cartagena gebracht, eine der schönsten Städte Südamerikas.

Übernachtung: Hotel 3 Banderas in Cartagena

Tag 18: San Felipe und der Blick auf das Meer (ca. 20 km; F)

Nach einem Frühstück in den warmen Tropen lernen wir die Geheimnisse und Schätze Cartagenas kennen. Die koloniale Altstadt, die von einer ingesamt 11 km langen Befestigungsanlage umgeben ist, bietet unzählige historische Bauten. Von der beindruckenden Festung San Felipe, die auf einem Hügel vor der Altstadt liegt, haben wir einen großartigen Blick auf die Stadt und das karibische Meer. Ebenso vom "Convento de la Popa", einem Konvent der augustinischen Bettelmönche, welches 1607 gegründet wurde, und von Papst Johannes Paul II. 1986 besucht wurde. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Besonders abends, wenn eine Brise des karibischen Meeres weht, der Verkehr abnimmt und das Klappern der Pferdehufe durch die Gassen hallt, versprüht die Stadt eine ganz besondere Atmosphäre.

Übernachtung: Hotel 3 Banderas in Cartagena

Tag 19: Freizeit in Cartagena (ca. 20 km; F) 

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Es bietet sich an, einen Ausflug zur Gente de Mar zu unternehmen, eine Insel von der aus Sie optimal schwimmen oder tauchen können.

Übernachtung: Hotel 3 Banderas in Cartagena

Tag 20: Abreise (F) 

Im Laufe des Tages werden Sie zum Flughafen gebracht und reisen individuell ab.

Reisebeginn Reiseende Preis ab Einzelzimmerpreis Sprache Reiseleitung Buchung

12.01.2020

31.01.2020

3079.00 EUR

789.00 EUR

DE

JETZT ANFRAGEN

09.02.2020

28.02.2020

3079.00 EUR

789.00 EUR

DE

JETZT ANFRAGEN

01.03.2020

20.03.2020

3079.00 EUR

789.00 EUR

DE

JETZT ANFRAGEN

12.04.2020

01.05.2020

3079.00 EUR

789.00 EUR

DE

JETZT ANFRAGEN

26.04.2020

15.05.2020

3079.00 EUR

789.00 EUR

DE

JETZT ANFRAGEN

07.06.2020

26.06.2020

3079.00 EUR

789.00 EUR

DE

JETZT ANFRAGEN

28.06.2020

17.07.2020

3079.00 EUR

789.00 EUR

DE

JETZT ANFRAGEN

09.08.2020

28.08.2020

3079.00 EUR

789.00 EUR

DE

JETZT ANFRAGEN

06.09.2020

25.09.2020

3079.00 EUR

789.00 EUR

DE

JETZT ANFRAGEN

04.10.2020

23.10.2020

3079.00 EUR

789.00 EUR

DE

JETZT ANFRAGEN

Min. 2 Personen, max. 14 Personen.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abgesagt werden.

R+V Gütesiegel

An folgenden Terminen führen wir die Reise mit entgegengesetzter Streckenführung durch:

03.03.2019 - 23.03.2019

14.04.2019 - 04.05.2019

11.08.2019 - 31.08.2019

08.09.2019 - 28.09.2019

16.10.2019 - 25.10.2019

  • Rundreise von Panama-City bis Cartagena mit Transfers und Aktivitäten wie im Programm beschrieben
  • Innerkolumbianischer Flug und Flughafengebühr Bogotá-Santa Marta in Eco-Class
  • Internationaler Flug Tocumen-Bogotá in Eco-Class 
  • Innerkolumbianischer Flug Cartagena-Bogotá in Eco-Class
  • Deutsch- oder englischsprechende, einheimische Reiseleitung
  • 19 Übernachtungen in Hotels (***) im Doppelzimmer
  • 1 Reiseführer von MairDumont Ihrer Wahl (pro Zimmer)
  • Ständige Ansprechpartner in Deutschland, Panama und Kolumbien
  • 19 x Frühstück, 5 x Mittagessen (oder Picknick), 2 x Snacks
  • Eintrittsgelder und -gebühren

Einreisebestimmungen:

Deutsche, Schweizer und Österrreicher Staatsangehörige benötigen für einen rein touristischen Aufenthalt in Kolumbien und Panama kein Visum. Die zunächst maximale Aufenthaltsdauer beträgt 90 Tage in Kolumbien und 180 Tage in Panama. Der Reisepass muss sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Rechtsverbindliche Informationen können nur bei den Botschaften von Kolumbien und Panama eingeholt werden.

Impfungen:

Für Reisende, die sich vor ihrer Reise nach Kolumbien in Deutschland, Österreich oder der Schweiz aufgehalten haben, bestehen keine Impfvorschriften. Empfohlen werden – neben den Standardimpfungen wie Tetanus, Diphtherie oder Keuchhusten – Impfungen gegen Gelbfieber sowie Hepatitis A. Wir raten vor jeder Fernreise zu einer individuellen Konsultation bei einem Tropen- bzw. Reisemediziner – dies gilt aufgrund des ZIKA-Virus insbesondere für Schwangere und Frauen, die zeitnah schwanger werden wollen.

Dies sind die großartigen Unterkünfte, denen wir regelmäßig unsere Kunden anvertrauen. Sollten ein oder mehrere Hotels einmal nicht verfügbar sein, behalten wir uns vor, unsere Gruppe in anderen, gleichwertigen Unterkünften unterzubringen.

Einer unserer Reiseleiter in Kolumbien und Panama ist Jorge Jacobsen. Der Kolumbianer spricht fließend Deutsch, weil er in der Deutschen Schule in Bogotá war und seine Vorfahren aus Europa stammen. Er ist von der Kultur und Natur Kolumbiens und Panamas begeistert. Er liebt die Vielfalt der Länder und entdeckt alles, was die Natur zu bieten hat, am liebsten beim wandern oder angeln! Er weiß genau, wie er es schafft, diese Liebe zu Kolumbien und Panama auch bei anderen zu entfachen!

Reiseleiter in Kolumbien

In der Regel bedienen wir uns während unserer Rundreisen durch Kolumbien und Panama eines geländefähigen, klimatisierten Kleinbusses. Je nach Gruppengröße kann das eingesetzte Transportmittel variieren.

Wir buchen Ihnen sehr gerne die passenden Flüge zu dieser Reise. Nennen Sie uns einfach Ihren Wunschabflughafen, ob Sie ggf. früher an- oder später abreisen möchten und wie sonst wir Ihnen Ihre Anreise so angenehm wie möglich gestalten können. Ob preisbewusst mit zweimal umsteigen oder nonstop in der Business Class – wir finden eine Lösung. Garantiert.

Um Ihnen einen ersten Anhaltspunkt bieten zu können, welche Flugzeiten und Fluggesellschaften Sie voraussichtlich erwarten werden, haben wir im Folgenden eine zu dieser Reise passende, beispielhafte Flugverbindung für Sie aufgeführt.

FRA – PTY 10:40 – 16:40 Lufthansa 484, Flugdauer 12 Std. 00 Min.
CTG – MIA 09:35 – 12:25 Avianca 34, Flugdauer 03 Std. 00 Min.
MIA – FRA 16:55 – 08:10 (+1) Lufthansa 463, Flugdauer 09 Std. 15 Min.

Damit Sie bei all Ihren Erlebnissen und Abenteuern immer auf der sicheren Seite sind, empfehlen wir Ihnen den Reiseschutz der ERGO Reiseversicherung AG. Mit dem RundumSorglos-Jahresschutz sind Sie das gesamte Jahr über bei jeglichen Reisen abgesichert – unabhängig davon, ob Sie nur einen Wochenendausflug unternehmen oder bis zu drei Monate am Stück vereisen und auch, wenn Sie nicht bei Zeitgeist Erlebnisreisen gebucht haben. Sowohl beim Ganzjahresschutz, als auch bei einem einmaligen Reiseschutz können Sie zwischen einem Reiserücktrittsschutz, einem Reiseabbruchschutz, einem Reisekrankenschutz und einem Schutz bei Gepäckschäden wählen und diese entweder einzeln oder als Kombinationspaket buchen. Bei allen Varianten haben Sie außerdem die Wahl, ob Sie sich als Einzelperson, als Paar oder als ganze Familie absichern möchten. Jetzt Reiseversicherung abschließen!

Dokumente

  • Flugtickets
  • Reiseschutz
  • Impfpass (ggf. Fotokopie)
  • Krankenversicherungskarte
  • Kreditkarte
  • Reisepass  (ggf. Fotokopie)

Kosmetika

Technik und Ausrüstung

Zusätzliches

  • Ca. 170.000,00 COP in bar (entspricht ca. 50,00 EUR)
  • Kleiner Tagesrucksack
  • kleines Portemonnaie
  • Kompressionsbeutel für (Schmutz-) Wäsche 
  • Kulturbeutel
  • Ohrenstöpsel
  • Taschentücher, Desinfektionstücher
  • Uhr oder Wecker

Kleidung

  • Badekleidung für die Nutzung der Hotelpools
  • Kopfbedeckung
  • Kurzärmelige und Langärmelige T-Shirts (m / w)
  • Lange strapazierfähige Hosen
  • Regenhose
  • Leichte Regenjacke (m / w)
  • Strickjacke oder Pullover
  • Schlafsachen
  • Shorts (m / w)
  • Sonnenbrille
  • Unterwäsche (m / w)
  • Stabiles Schuhwerk (m / w)
  • Leichte Wechselschuhe

Wenn Sie eine Reise bei Zeitgeist Erlebnisreisen buchen, bekommen Sie von uns einen Reiseführer aus dem Hause MairDumont (Baedeker, Marco Polo, Lonely Planet, DuMont, Stefan Loose) geschenkt. 

Um sich darüber hinaus noch besser auf Ihre Reise einstimmen zu können, empfehlen wir Ihnen die Lektüre folgender Bücher:  

Als Privatreise zum Wunschtermin buchen?

Unsere Reisen haben Sie überzeugt. Nur ist leider kein Termin dabei, der Ihnen passt? Oder Sie möchten sie lieber im privaten Kreis buchen? Keine Sorge – wir werden uns auf den Kopf stellen, um Ihnen die Reise so zu ermöglichen, wie Sie es möchten. Damit sie das Zeug zur erlebnisreichsten Reise Ihres Lebens hat!