Reise nach Südafrika, Swasiland & Mosambik!

Busch-Safari und Sandstrände

  • Best-of-Rundreise in kleiner Gruppe (4-12 Pers.)
  • Durchgängige, je nach Terminwahl deutsch- oder englischsprechende Reiseleitung
  • Pirschfahrten & Kulturwanderungen in Zululand
  • Schnorcheln bei den Lederrücken-Schildkröten in der Kosi Bay
  • Buschwanderungen in Swasiland & Meeresfrüchte satt in Maputo
  • Tauchen & Schnorcheln am Strand von Inhambane
  • Entspannung in der paradisischen Uembeje-Lagune
  • Pirschfahrten durch den Kruger Nationalpark & den Hlane Royal National Park auf der Suche nach den Big Five

14 Tage Erlebnisreise

... auch individuell buchbar!

Südafrika, Swasiland & Mosambik – 14 Tage Erlebnisreise

Tag 1: Auf nach Kwazulu Natal! (ca. 550 km; M, A)

Wir verlassen Johannesburg am frühen Morgen und durchqueren das abfallende Hochland, bevor wir ins Herz der Provinz Kwazulu Natal hinab fahren, welche für ihre reiche Kultur und spektakuläre Tierwelt bekannt ist. Am Nachmittag erreichen wir die Zululand Lodge im privaten Mkuzi Wildreservat, welche wir für die nächsten zwei Nächte beziehen. Der Rest des Tages steht Ihnen frei, um sich das Gelände anzusehen oder sich ein wenig zu entspannen. Am Abend werden wir hier gemeinsam zu Abend essen.

Übernachtung: Zululand Lodge in Hluhluwe

Tag 2: Erste Pirschfahrt im Mkuzi Wildreservat (F, M, A)

Nach dem Frühstück erkunden wir die natürliche Umgebung unserer Lodge auf einem morgendlichen Spaziergang. Wir essen zu Mittag und unternehmen eine Nachmittagspirschfahrt im Mkuzi Wildreservat. Das Mkuzi Wildreservat spielt eine wichtige Rolle im Erhalt des Spitz- und Breitmaulnashorns und wir hoffen, diesen besonderen Kreaturen auf unseren Pirschfahrten zu begegnen. Der Tag endet mit einem gemeinsamen Abendessen.

Übernachtung: Zululand Lodge in Hluhluwe

Tag 3: Besuch des Hluhluwe Wildreservats und eines Zulu Dorfes (F, M, A)

Am dritten Tag unseres Aufenthalts in der Zululand Lodge besuchen wir am Morgen das 960 km² große Hluhluwe Wildreservat, welches zu den ältesten Wildschutzgebieten Afrikas gehört. Während unserer Pirschfahrt lassen wir uns ein leckeres Brunch schmecken. Nachmittags lernen wir die Einheimischen besser kennen, indem wir ein Zulu Dorf besuchen. Unser Zulu Guide wird uns die historischen, kulturellen und traditionellen Seiten der Zulus näher bringen und uns helfen, diese zu interpretieren.

Übernachtung: Zululand Lodge in Hluhluwe

Tag 4: Das Schwemmland der Kosi Bay (ca. 180 km; F, M, A)

Wir verlassen die Zululand Lodge und brechen in Richtung des Kosi Bay Naturreservats auf. Das Reservat besteht aus fruchtbarem Schwemmland, Mangroven- und Dünenwäldern und Seen. Heute erkunden wir dieses einzigartige Ökosystem zu Fuß. Wenn wir Glück haben, können wir in Bunga Neck sogar Lederrücken-Schildkröten bei der Eiablage zuschauen (November bis Januar). Wir spazieren zu einem Aussichtspunkt, wo uns eine atemberaubende Aussicht über Kosi Bay erwartet.

Übernachtung: Utshwayelo Lodge in der Kosi Bay

Tag 5: Schnorchelerlebnis in der Kosi-Bay-Flussmündung (F, M, A)

Nachdem wir die Kosi-Bay gestern bereits zu Fuß erkundet haben, gehen wir heute in der Flussmündung schnorcheln, Schnorchel und Maske können hierzu von der Lodge geliehen werden. Die Kosi-Bay-Flussmündung ist ein wunderbares Schnorchelgebiet, aber auch außerhalb des Wassers gibt es jede Menge zu sehen, wie beispielsweise die einheimischen Fischer mit ihren speziellen Fangmethoden. Zudem können Sie zusätzlich eine Kajak-Tour auf dem schönen Gewässer unternehmen.

Übernachtung: Kosi Bay Lodge in der Kosi Bay

Tag 6: Dichter Busch im Hlane Royal National Park (ca. 350 km; F, M, A)

Die Reise führt uns weiter nach Swasiland. Auf dem Weg gibt es die Möglichkeit, hin und wieder für kleine Pausen und Ausblicke anzuhalten. Unser Ziel ist der Hlane Royal National Park. Dichter Busch und große, Schatten spendende Bäume prägen die Szenerie dieses Schutzgebiets. Nahe der Terrasse unserer Unterkunft gibt es ein künstliches Wasserloch, an dem wir Nashörner und andere Wildtiere beobachten können.

Übernachtung: Hlane En-Suite Chalets im Hlane Game Reserve

Tag 7: Kulturelle Vielfalt in der Hauptstadt Mosambiks (ca. 120 km; F, M)

Am Morgen machen wir einen kurzen Buschspaziergang mit einem einheimischen Ranger und begeben uns auf eine Suche nach den kleineren Buschbewohnern, wobei wir uns im Spurenlesen üben. Viele Vogelarten finden in dem kleinen afrikanischen Königreich ihr Zuhause und wir hoffen, die ein oder andere sehen und identifizieren zu können. Später geht es weiter nach Mosambik, genauer gesagt in die Hauptstadt Maputo, die bis zur Unabhängigkeit 1975 noch unter dem Namen Lourenço Marques in jedem Schulatlas verzeichnet war. Die Narben des langen Bürgerkriegs verheilen allmählich und eine ungezwungene Lebendigkeit ist wieder an der Tagesordnung, doch das lusitanische Erbe ist noch immer präsent und vermischt sich mit der kulturellen Vielfalt Afrikas. Besonders die kulinarischen Früchte dieser Liaison wollen wir genießen - exzellente Meeresfrüchte sind die örtliche Spezialität, die wir in einem Restaurant genießen werden.

Übernachtung: Cardoso Hotel in Maputo

Tag 8: Durch Mango Plantagen nach Inhambane (ca. 500 km; F, M, A)

Nach dem Frühstück reisen wir weiter und fahren nördlich entlang der Küste des Indischen Ozeans durch Mango und Kaschunuss Plantagen, bis wir die Stadt Inhambane erreichen. In Inhambane sind die arabischen Einflüsse, die auf die Zeiten zurückgehen, als hier noch reger Handel mit Sklaven, Elfenbein, Gold und Gewürzen betrieben wurde, noch immer unverkennbar. Wir erreichen unser Hotel am Nachmittag und haben den Rest des Tages Zeit, um uns auszuruhen oder eigene Erkundungen zu unternehmen.

Übernachtung: Bay View Lodge in Inhambane

Tag 9: Besichtigung der damaligen Handelsstadt (F, M)

Heute schauen wir uns in Inhambane um und besichtigen die über 200 Jahre alte Kathedrale, bevor wir weiter nach Praia de Barra fahren. Hier können Sie den Rest des Tages ganz nach Ihrem Belieben gestalten.

Übernachtung: Bay View Lodge in Inhambane

Tag 10: Weiße Sandstrände und bunte Korallenriffe (F, M)

Lehnen Sie sich zurück, entspannen Sie sich und genießen Sie das warme Meereswasser und die weiten, weißen Strände. Eine Schiffstour im Dhau, einem traditionellen Holzsegelboot arabischer Bauart sowie Fischen, Schnorcheln, Surfen oder Tauchen zwischen paradiesischen Korallenriffen sind auch möglich.

Übernachtung: Bay View Lodge in Inhambane

Tag 11: Entspannung in der paradisischen Lagune (ca. 230 km; F, M)

Wir fahren entlang der Küste nach Süden Richtung Chizavane. Am frühen Nachmittag erreichen wir unsere Unterkunft und den Rest des Tages verbringen wir damit, die Lagune zu erkunden. Zudem gibt es vielfältige, zubuchbare Angebote wie Kajak fahren, Schnorcheln, Tauchen, Fischen oder Segeln, oder Sie entspannen sich einfach im seichten, ruhigen Gewässer. Zum Abendessen treffen wir uns an einem Lokal vor Ort, welches uns einen wunderschönen Blick auf die Lagune bietet.

Übernachtung: East Africa Safari in Chizavane

Tag 12: Zurück in die Wildnis! (ca. 350 km; F, M, A)

Wir verlassen die Küste des Indischen Ozeans, durchqueren den Limpopo Transfrontier Park und begeben uns zum Kruger Nationalpark nach Südafrika. Das berühmteste Naturreservat Südafrikas darf sich rühmen, die weltweit größte Artenvielfalt zu besitzen. Richten Sie Ihre Kameras auf die Big Five: Löwen, Leoparden, Elefanten, Nashörner und Büffel, sowie viele andere Tiere können Sie mit etwas Glück beobachten. Optional kann eine Nachtpirschfahrt in den offenen Fahrzeugen des Nationalparks hinzugebucht werden, die ihr Erlebnis im Kruger Nationalpark abrundet.

Übernachtung: Kruger National Park Chalets

Tag 13: Auf den Spuren der Big Five im Kruger Nationalpark (F, M, A)

An diesem Morgen geht es früh auf zu der ersten Pirschfahrt des Tages. Nach unserer langen Tour legen wir eine Pause ein, bevor wir uns erneut auf eine Pirschfahrt begeben. Bevor wir am Abend den Park verlassen und zu unserer privaten Lodge fahren, haben Sie die Möglichkeit, eine weitere Pirschfahrt zu unternehmen, falls Sie noch nicht genug gesehen haben. Wir genießen unseren letzten Abend bei einem Lagerfeuer und dem Sound des afrikanischen Busches.

Übernachtung: Ilkley Safari Lodge im Kruger Nationalpark

Tag 14: Letzte Pirschfahrt und Aufbruch nach Johannesburg (ca. 450 km; F)

Nach einer Morgenpirschfahrt durch den Nationalpark machen wir uns auf den Weg Richtung Johannesburg, wo wir abends gelassen und von der Sonne gebräunt ankommen. Das Alltagsleben kann uns nun wieder zurück haben.

Reisebeginn Reiseende Preis ab Einzelzimmerpreis Sprache Reiseleitung Buchung

15.03.2020

28.03.2020

1990.00 EUR

360.00 EUR

DE

JETZT ANFRAGEN

03.05.2020

16.05.2020

1990.00 EUR

360.00 EUR

DE

JETZT ANFRAGEN

07.06.2020

20.06.2020

1990.00 EUR

360.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

28.06.2020

11.07.2020

1990.00 EUR

360.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

12.07.2020

25.07.2020

1990.00 EUR

360.00 EUR

DE

JETZT ANFRAGEN

19.07.2020

01.08.2020

1990.00 EUR

360.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

26.07.2020

08.08.2020

1990.00 EUR

360.00 EUR

DE

JETZT ANFRAGEN

02.08.2020

15.08.2020

1990.00 EUR

360.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

09.08.2020

22.08.2020

1990.00 EUR

360.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

23.08.2020

05.09.2020

1990.00 EUR

360.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

30.08.2020

12.09.2020

1990.00 EUR

360.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

13.09.2020

26.09.2020

1990.00 EUR

360.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

20.09.2020

03.10.2020

1990.00 EUR

360.00 EUR

DE

JETZT ANFRAGEN

27.09.2020

10.10.2020

1990.00 EUR

360.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

11.10.2020

24.10.2020

1990.00 EUR

360.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

18.10.2020

31.10.2020

1990.00 EUR

360.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

08.11.2020

21.11.2020

1990.00 EUR

360.00 EUR

EN

JETZT ANFRAGEN

Min. 4 Personen, max. 12 Personen.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abgesagt werden.

R+V Gütesiegel

Am ersten Tag der Reise ist eine zusätzliche Vorortzahlung in Höhe von 2.000,00 ZAR (entspricht ca. 125,00 EUR) p.P. in bar an den Reiseleiter zu zahlen.

  • Rundreise von/nach Johannesburg mit Transfers und Aktivitäten wie im Programm beschrieben
  • 12 Übernachtungen in Zweibettzimmern in Chalets oder Casitas mit En-Suite Einrichtung,
    1 Nacht in Zweibettzimmern oder Casitas mit Zweibettzimmern und geteilter sanitärer Einrichtung
  • Eintrittsgelder & -gebühren
  • Je nach Terminwahl deutsch- oder englischsprechende, einheimische Reiseleitung
  • 13 x Frühstück, 13 x Mittagessen, 8 x Abendessen
  • 1 Reiseführer von MairDumont Ihrer Wahl (pro Zimmer)
  • Ständige Ansprechpartner in Deutschland, Mosambik, Swasiland und Südafrika

4. Tag

Ausflug zu den Lederrücken-Schildkröten (Preis auf Anfrage)

0.00 EUR p.P.

8. Tag

Segeln (pro Stunde)

25.00 EUR p.P.

8. Tag

Tauchen

85.00 EUR p.P.

8. Tag

Fischen und Wasserski fahren (ca. 5 Std.)

119.00 EUR p.P.

8. Tag

Schnorcheln

10.00 EUR p.P.

12. Tag

Nachtpirschfahrt im Kruger Nationalpark

25.00 EUR p.P.

Einreisebestimmungen:

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen für die Einreise nach Südafrika kein Visum. Ihr Visum für Swasiland erhalten Sie bei der Einreise. Das Visum für Mosambik muss vorab bei der mosambikanischen Auslandsvertretung wie der Botschaft von Mosambik in Berlin eingeholt werden. Zeitgeist Erlebnisreisen arbeitet mit einer zuverlässigen Konsularservice-Agentur zusammen, welche wir für die Beantragung von Visa ausdrücklich empfehlen. Die Antragsdauer beträgt ca. zwei Wochen, hierbei fällt eine Gebühr von ca. 60,00 EUR an. Der Reisepass muss jeweils sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Außerdem müssen mindestens sieben Reisepassseiten frei sein. Rechtsverbindliche Informationen können nur bei den Botschaften von Südafrika, Swasiland und Mosambik eingeholt werden.

Impfungen:

Für Reisende, die sich vor ihrer Reise nach Südafrika, Swasiland und Mosambik in Deutschland, Österreich oder der Schweiz aufgehalten haben, bestehen keine Impfvorschriften. Empfohlen werden – neben den Standardimpfungen wie Tetanus, Diphtherie oder Keuchhusten – Impfungen gegen Hepatitis A und B sowie Typhus; auch ist das Beisichführen einer Malariaprophylaxe sinnvoll, da teilweise Malariarisiko auf unserer Reise besteht. Ein erhöhtes Risiko besteht für uns im nördlichen Okavango-Delta, im Chobe-Nationalpark sowie im Moremi-Wildreservat in der Regenzeit von November bis Mai. In der Trockenzeit von Juni bis Oktober ist das Risiko dort geringer. Deshalb ist in der Regenzeit neben der immer notwendigen Expositionsprophylaxe eine Chemoprophylaxe (Tabletteneinnahme) sinnvoll. Wir raten vor jeder Fernreise zu einer individuellen Konsultation bei einem Tropen- bzw. Reisemediziner.

Dies sind die großartigen Unterkünfte, denen wir regelmäßig unsere Kunden anvertrauen. Sollten ein oder mehrere Hotels einmal nicht verfügbar sein, behalten wir uns vor, unsere Gruppe in anderen, gleichwertigen Unterkünften unterzubringen.

Gute Reiseleiter sind der Schlüssel zu jeder Safari. Bei unseren Safaris werden Sie mit zwei qualifizierten und registrierten Field Guides (FGASA) unterwegs sein, welche die Crew bilden. Das bedeutet maximales Wissen sowie informatives und interessantes Reisen. Unsere Expeditionsleiter haben die Leidenschaft für Afrika, seine Menschen und die Wildtiere, und sie lieben es, ihr Wissen mit unseren Gästen zu teilen.

Einer unserer Reiseleiter auf unserer Reise ist Johan Mey. Er ist gebürtiger Südafrikaner und hat direkt nach seinem Schulabschluss begonnen in einem Rehabilitationscenter in Südafrika für den Schutz von Primaten zu arbeiten. Danach hat er seine Ausbildung zum Safari Guide begonnen und eine neue Passion entdeckt. Johan verfügt über großes Wissen über das wilde Leben im Busch und freut sich darauf dieses mit Ihnen teilen zu können. Außerdem ist er ein hervorragender Koch und wird bestimmt auch Sie mit seinem Lieblingsgericht "Beer Chicken" erfreuen können!

Reiseleiter in Südafrika

Unsere Fahrzeuge sind alle speziell angefertigt. Wir gewährleisten ein bequemes und sicheres Reisen. Jedes Fahrzeug wurde von einem amtlich zugelassenen Passagierfahrzeugbauer nach den neuesten Sicherheitsanforderungen konzipiert, es besitzt ein Sicherheitsgehäuse und jeder Sitzplatz ist mit einem Gurt ausgestattet. Das gibt Ihnen Sicherheit, wenn Sie im Südlichen Afrika auf den oft anspruchsvollen Straßen unterwegs sind.

In der Regel bedienen wir uns bei dieser Reise durch das südliche Afrika eines Safari Trucks. Je nach Gruppengröße kann das eingesetzte Transportmittel variieren.

Wir buchen Ihnen sehr gerne die passenden Flüge zu dieser Reise. Nennen Sie uns einfach Ihren Wunschabflughafen, ob Sie ggf. früher an- oder später abreisen möchten und wie sonst wir Ihnen Ihre Anreise so angenehm wie möglich gestalten können. Ob preisbewusst mit zweimal umsteigen oder nonstop in der Business Class – wir finden eine Lösung. Garantiert.

Um Ihnen einen ersten Anhaltspunkt bieten zu können, welche Flugzeiten und Fluggesellschaften Sie voraussichtlich erwarten werden, haben wir im Folgenden eine zu dieser Reise passende, beispielhafte Flugverbindung für Sie aufgeführt.

FRA JNB 20:45  8:25 (+1) South African 261 (Direktflug, Anreise an Reisetag 0 mit zusätzlicher Übernachtung), Flugdauer 10 Std. 35 Min.

JNB FRA 19:40 05:25 (+1) South African 7573, Flugdauer 10 Std. 45 Min.

Damit Sie bei all Ihren Erlebnissen und Abenteuern immer auf der sicheren Seite sind, empfehlen wir Ihnen den Reiseschutz der ERGO Reiseversicherung AG. Mit dem RundumSorglos-Jahresschutz sind Sie das gesamte Jahr über bei jeglichen Reisen abgesichert – unabhängig davon, ob Sie nur einen Wochenendausflug unternehmen oder bis zu drei Monate am Stück vereisen und auch, wenn Sie nicht bei Zeitgeist Erlebnisreisen gebucht haben. Sowohl beim Ganzjahresschutz, als auch bei einem einmaligen Reiseschutz können Sie zwischen einem Reiserücktrittsschutz, einem Reiseabbruchschutz, einem Reisekrankenschutz und einem Schutz bei Gepäckschäden wählen und diese entweder einzeln oder als Kombinationspaket buchen. Bei allen Varianten haben Sie außerdem die Wahl, ob Sie sich als Einzelperson, als Paar oder als ganze Familie absichern möchten. Jetzt Reiseversicherung abschließen!

Dokumente

  • Flugtickets
  • Reiseschutz
  • Impfpass (ggf. Fotokopie)
  • Krankenversicherungskarte
  • Kreditkarte
  • Reisepass (ggf. Fotokopie)
  • Visum

Kosmetika 

Technik und Ausrüstung

Zusätzliches

  • Ca. 850,00 ZAR in bar (entspricht ca. 50,00 EUR) und zusätzlich 2.000,00 ZAR für die zu leistende Vorortzahlung (entspricht ca. 125,00 EUR)
  • Kleiner Tagesrucksack
  • Kleines Portemonnaie
  • Kompressionsbeutel für (Schmutz-)Wäsche
  • Kulturbeutel für Flüssigkeiten etc.
  • Ohrenstöpsel
  • Taschentücher, Desinfektionstücher
  • Uhr oder Wecker

Kleidung 

  • Badekleidung für die Nutzung der Hotelpools
  • Kopfbedeckung
  • Lange strapazierfähige Hosen
  • Leichte Jacken
  • Unterwäsche (m / w)
  • Regenhose und -jacke
  • Schlafsachen
  • Shorts (m / w)
  • Sonnenbrille
  • T-Shirts (m / w)
  • Wasserfestes, stabiles Schuhwerk (m / w)
  • Wechselschuhe

Wenn Sie eine Reise bei Zeitgeist Erlebnisreisen buchen, bekommen Sie von uns einen Reiseführer aus dem Hause MairDumont (Baedeker, Marco Polo, Lonely Planet, DuMont, Stefan Loose) geschenkt. 

Um sich darüber hinaus noch besser auf Ihre Reise einstimmen zu können, empfehlen wir Ihnen die Lektüre folgender Bücher: 

Als Privatreise zum Wunschtermin buchen?

Unsere Reisen haben Sie überzeugt. Nur ist leider kein Termin dabei, der Ihnen passt? Oder Sie möchten sie lieber im privaten Kreis buchen? Keine Sorge – wir werden uns auf den Kopf stellen, um Ihnen die Reise so zu ermöglichen, wie Sie es möchten. Damit sie das Zeug zur erlebnisreichsten Reise Ihres Lebens hat!