Reise nach Namibia, Botswana & Simbabwe!

Kleingruppen-Safari im Süden Afrikas 

  • Ausführliche Rundreise in kleiner Gruppe (4-12 Pers.)
  • Über Land durch Namibia, Botswana und Simbabwe
  • Doppelübernachtungen an allen Höhepunkten
  • Besuch des Namib-Nauklauft-Nationalparks und der einzigartigen Lehmpfannen Sossusvlei und Deadvlei in der Namib-Wüste
  • Bootssafaris im Chobe-Nationalpark und im Caprivizipfel
  • Besichtigung der Felsmalerei der Weißen Dame am Brandberg im Damaraland
  • Mehrere Pirschfahrten zu unterschiedlichen Tageszeiten im Etosha-Nationalpark
  • Stopp am größten Meteoriten der Erde, dem Hoba-Meteoriten
  • Motorboot- und Mokoro-Exkursion im Okavango-Delta
  • Sonnenuntergangsfahrt auf dem Chobe-Fluss
  • Besichtigung der beeindruckenden Viktoriafälle in Simbabwe

15 Tage Erlebnisreise

... auch individuell buchbar!

Tag 1: Von Windhuk in die Wüstenprärie (ca. 300 km; A)

Wir treffen uns mit unserem Reiseleiter um 08:00 Uhr morgens und fahren südlich über die nahtlosen Berge von Windhuk hinunter in die Wüstenprärie. Unser erster Stopp ist in Solitaire, wo sich die Möglichkeit bietet, den weltbesten Apfelkuchen zu kosten. Am Nachmittag erreichen wir unsere Lodge bei Sesriem und genießen die überwältigende Weite der namibischen Wüste!

Übernachtung: A Little Sossus Lodge bei Sesriem

Tag 2: Die Lehmpfannen des Namib-Nauklauft-Nationalparks (ca. 520 km; F, A)

Heute besuchen wir den Namib-Nauklauft-Nationalpark und werden Zeugen der atemberaubenden Landschaft des Sossusvlei und des Deadvlei. Diese Seen sind Lehmpfannen, geformt durch die gelegentlichen Überflutungen des Tsauchab-Flusses. Eine Besonderheit im Sossusvlei sind die alten, wohl angepassten Kameldorn-Bäume, die hier überleben konnten, während die Bäume im Deadvlei neben den großen, orangefarbenen Sanddünen leblos und kahl erscheinen.

Übernachtung: A Little Sossus Lodge bei Sesriem

Tag 3: Sanddünen und Atlantikküste bei Swakopmund (ca. 345 km; F)

Swakopmund liegt an der atlantischen Küste, dessen relativ kalte Brise als angenehme Abwechslung zu den heißen Wüstentagen steht. Der Ort liegt an der Mündung des Swakop-Flusses. Der Fluss fließt unregelmäßig, formt aber die nördliche Grenze der stetig nördlich wandernden Sanddünen. Ein optional zubuchbarer Rundflug von Swakopmund aus bietet den Blick auf eine spektakuläre Wüstenlandschaft entlang der Skelettküste – wer aktiv werden möchte, kann sich auch gerne im Sandboarding ausprobieren!

Übernachtung: Hotel Zum Kaiser in Swakopmund

Tag 4: Besuch der "Weißen Lady" (ca. 225 km; F, M, A)

Weiter geht es ins Landesinnere zum Tsiseb-Naturschutzgebiet und zum Brandberg, dem größten Berg Namibias. Dieser bergige Granitfelsen hat eine Höhe von 2.600 m und ist schon aus weiter Ferne zu sehen. Die Tsisab-Schlucht am Fuße des Berges umfasst mehr als 1.000 Halbhöhlen und ungefähr 45.000 Felsmalereien. Ein kurzer Spaziergang von ca. 40 Minuten durch das Damaraland hinauf zu den urzeitlichen Fließgewässern führt uns zu der berühmten „Weißen Lady“.

Übernachtung: White Lady Lodge am Brandberg

Tag 5: Auf der Suche nach den Wüstenelefanten (F, M, A)

Unsere Unterkunft befindet sich in dem trockenen Tal des Ugab-Flusses. Hier ist die  ideale Umgebung, um nach den seltenen Wüstenelefanten Ausschau zu halten. Während unserer Exkursion im Geländewagen mit einem einheimischen Reiseführer versuchen wir, die schwer zu entdeckenden Tiere aufzufinden, während unser Reiseführer uns an seinem faszinierenden Wissen teilhaben lässt.

Übernachtung: White Lady Lodge am Brandberg

Tag 6: Die Salztonebene Etoshas (ca. 335 km; F)

Nach dem Frühstück brechen wir auf zum Etosha-Nationalpark. Die Salztonebenen von Etosha sind die Überreste eines großen Sees, der vor vielen tausend Jahren ausgetrocknet ist. Dieser „Große Weiße Platz“ hat eine Breite von 120 km und ist die Hauptattraktion des Nationalparks. Am Rand liegende, natürliche Quellen und Wasserstellen versorgen die Wildtiere in der sonst dürren Gegend mit Trinkwasser. Nach der Ankunft an unserer Lodge unternehmen wir eine erste Pirschfahrt am Nachmittag und tauchen ein in die Tierwelt Etoshas.

Übernachtung: Okaukuejo Rest Camp im Etosha-Nationalpark

Tag 7: Auf der Pirsch (F)

Heute steht eine ganztägige Pirschfahrt durch den Etosha-Nationalpark an, bei der wir die atemberaubende Vielfalt der Großtierarten des südlichen Afrikas zu Gesicht bekommen.

Übernachtung: Namutoni Camp im Etosha-Nationalpark

Tag 8: Am Hoba-Meteoriten vorbei nach Grootfontein (ca. 200 km; F)

Wir verabschieden uns vom Etosha-Nationalpark bei einer Morgenpirschfahrt, bevor wir zu unserer nächsten Unterkunft in den Grootfontein Distrikt fahren. Unterwegs halten wir am Hoba-Meteoriten, der mit einem Gewicht von 60 Tonnen der größte Meteorit auf der Erde ist.

Übernachtung: Roy's Rest Camp in Grootfontein

Tag 9: Die Kavango-Region (ca. 460 km; F, M, A)

Wir fahren nordöstlich und erreichen die Kavango-Region. Unsere Lodge liegt am Ufer des Kavango-Flusses, welche über Angola und durch den Caprivizipfel das Okavango-Delta speist. Hier gibt es ausgezeichnete Möglichkeiten, um Vögel zu beobachten.

Übernachtung: Nunda River Lodge in Divundu

Tag 10: Auf nach Botswana! (ca. 100 km; F, M, A)

Wir erkunden den Mahango-Nationalpark auf einer Morgenpirschfahrt in unserem Safari Truck, bevor wir auf unserem Weg in Richtung Süden in Nxamaseri die Grenze nach Botswana am Mohembo-Grenzposten überqueren.

Übernachtung: Nxamaseri Island Lodge im Okavango-Delta

Tag 11: Mit dem Mokoro über den Okavango (F, M, A)

Von der Lodge aus erkunden wir heute den Okavango im Mokoro und mit dem Motorboot. Wir erleben ruhige, mit Schilf umsäumte Flüsse, kristallklares Wasser und eine üppige Vogelwelt.

Übernachtung: Nxamaseri Island Lodge im Okavango-Delta

Tag 12: Durch den Caprivi-Streifen zum Sambesi-Fluss (ca. 320 km; F, A)

Wir kreuzen zurück nach Namibia und überqueren einen Teil des Caprivi-Streifens.  Ein schmales Stück Land, das 1890 von Deutsch-Südwestafrika annektiert wurde und Zugang zum Sambesi-Fluss erlaubt. Wir genießen den Nachmittag auf einer Bootsfahrt und erkunden die tierreiche Region.

Übernachtung: Camp Kwando in Kongola

Tag 13: Elefanten am Chobe-Fluss (ca. 270 km; F)

Auf unserem Weg Richtung Osten über den Caprivi reisen wir nach Botswana über die Ngoma-Grenze ein, wo wir einen Teil des Chobe-Nationalparks durchqueren um zur kleinen Stadt Kasane zu gelangen. Der Chobe-Fluss zieht zahlreiche Wildtiere an. Unsere Nachmittagsaktivität ist eine unglaubliche Erfahrung auf dem Chobe-Fluss: Wir begeben uns auf einem Boot in den Park, um nah an Elefanten zu gelangen, die ihren Durst am Fluss löschen wollen. Wir verlassen den Park während die Sonne hinter dem Horizont verschwindet.

Übernachtung: Chobe Safari Camp in Kasane

Tag 14: Die rauschenden Victoriafälle (ca. 100 km; F)

Der Sambesi-Fluss entspringt in Sambia und fließt entlang der Grenze von Namibia, Botswana, Sambia und Simbabwe, um dann 100 Meter in die Schluchten der atemberaubenden Victoriafälle zu stürzen. Die Gischt, die von der Schlucht empor sprüht, lässt einen üppigen Regenwald in der ganzen Umgebung entstehen. Mit unseren einheimischen Reiseführern erkunden wir den Nationalpark: Wir wandern am Rande der Wasserfälle und bestaunen die unglaubliche Kraft des Wassers, die dieses Wunder kreiert. Wer möchte, kann optional einen Helikopter-Rundflug über die Viktoriafälle oder eine Bootsfahrt auf dem Sambesi in den Sonnenuntergang buchen!

Übernachtung: Bayete Guest Lodge in Victoria Falls

Tag 15: Abreise (F)

Nach dem Frühstück endet unsere Safarireise.

Reisebeginn Reiseende Preis ab Einzelzimmerpreis Buchung

16.02.2019

02.03.2019

3530.00 EUR

1315.00 EUR

JETZT ANFRAGEN

13.04.2019

27.04.2019

3530.00 EUR

1315.00 EUR

JETZT ANFRAGEN

04.05.2019

18.05.2019

3530.00 EUR

1315.00 EUR

JETZT ANFRAGEN

29.06.2019

13.07.2019

3530.00 EUR

1315.00 EUR

JETZT ANFRAGEN

13.07.2019

27.07.2019

3530.00 EUR

1315.00 EUR

JETZT ANFRAGEN

03.08.2019

17.08.2019

3530.00 EUR

1315.00 EUR

JETZT ANFRAGEN

31.08.2019

14.09.2019

3530.00 EUR

1315.00 EUR

JETZT ANFRAGEN

16.11.2019

30.11.2019

3530.00 EUR

1315.00 EUR

JETZT ANFRAGEN

Min. 4 Personen, max. 12 Personen.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abgesagt werden.

Diese Lodge-Safari findet grundsätzlich mit einer englischsprechenden Reiseleitung statt. Die folgenden Termine bieten wir hingegen mit einem deutschsprachigen Reiseleiter an:

16.02.2019 - 02.03.2019

29.06.2019 - 13.07.2019

03.08.2019 - 17.08.2019

26.10.2019 - 09.11.2019

  • Rundreise von Windhuk bis Victoria Falls mit Transfers und Aktivitäten wie im Programm beschrieben
  • 13 Übernachtungen in Lodges (***-****), 1 Übernachtung im Hotel (****)
  • Je nach Terminauswahl deutsch- oder englischsprechende Reiseleitung
  • 14 x Frühstück, 5 x Mittagessen (in Form von Picknicks),
     8 x Abendessen
  • 1 Reiseführer von MairDumont Ihrer Wahl (pro Zimmer)
  • Ständige Ansprechpartner in Deutschland, Namibia, Botswana und Simbabwe
  • Eintrittsgelder & -gebühren

0. Tag

Zusätzliche Übernachtung in Windhuk (pro Person im DZ)

75.00 EUR p.P.

0. Tag

Zusätzliche Übernachtung in Windhuk (EZ)

99.00 EUR p.P.

3. Tag

Sandboarding in Swakopmund

49.00 EUR p.P.

3. Tag

Rundflug über Swakopmund und die Namib-Wüste (ca. 90 Min.)

599.00 EUR p.P.

14. Tag

Helikopter-Rundflug über die Viktoriafälle (ca. 15 Min.)

199.00 EUR p.P.

14. Tag

Helikopter-Rundflug über die Viktoriafälle (ca. 30 Min.)

359.00 EUR p.P.

14. Tag

Sambesi-Bootsfahrt in den Sonnenuntergang

99.00 EUR p.P.

15. Tag

Zusätzliche Übernachtung in Victoria Falls (pro Person im DZ)

129.00 EUR p.P.

15. Tag

Zusätzliche Übernachtung in Victoria Falls (EZ)

169.00 EUR p.P.

Einreisebestimmungen:

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen für die Einreise nach Botswana und Namibia kein Visum. Bei der Einreise nach Botswana muss eine Touristensteuer in Höhe von ca. 30,00 USD bezahlt werden – zahlbar in bar oder per Kreditkarte.

Das Visum für Simbabwe wird gegen Vorlage des Rückflugscheins bei der Einreise erteilt. Dabei fällt eine Gebühr von ca. 50,00 USD an. Zeitgeist Erlebnisreisen arbeitet mit einer zuverlässigen Konsularservice-Agentur zusammen, welche wir für die Beantragung von Visa ausdrücklich empfehlen. 

Der Reisepass muss jeweils sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Außerdem müssen mindestens fünf Reisepassseiten frei und unbeschädigt sein. Rechtsverbindliche Informationen können nur bei den Botschaften von Botswana, Namibia und Simbabwe eingeholt werden.

Impfungen:

Für Reisende, die sich vor ihrer Reise nach Botswana, Namibia und Simbabwe in Deutschland, Österreich oder der Schweiz aufgehalten haben, bestehen keine Impfvorschriften. Empfohlen werden – neben den Standardimpfungen wie Tetanus, Diphtherie oder Keuchhusten – Impfungen gegen Hepatitis A und B sowie Typhus; auch ist das Beisichführen einer Malariaprophylaxe sinnvoll, da teilweise Malariarisiko auf unserer Reise besteht. Ein erhöhtes Risiko besteht im nördlichen Okavango-Delta, im Chobe-Nationalpark sowie im Moremi-Wildreservat in der Regenzeit von November bis Mai. In der Trockenzeit von Juni bis Oktober ist das Risiko dort geringer. Wir raten vor jeder Fernreise zu einer individuellen Konsultation bei einem Tropen- bzw. Reisemediziner.

Dies sind die großartigen Unterkünfte, denen wir regelmäßig unsere Kunden anvertrauen. Die Unterkünfte wurden nicht nur aufgrund ihres guten Personals und Niveaus ausgewählt, sondern auch wegen der wundervollen Lage sowie der guten Möglichkeiten auf Wildtiersichtungen. Alle Zimmer haben en-Suite-Einrichtungen. Sollten ein oder mehrere Hotels einmal nicht verfügbar sein, behalten wir uns vor, unsere Gruppe in anderen, gleichwertigen Unterkünften unterzubringen.

Gute Reiseleiter sind der Schlüssel zu jeder Safari. Bei unseren Safaris werden Sie mit zwei qualifizierten und registrierten Field Guides (FGASA) unterwegs sein, welche die Crew bilden. Das bedeutet maximales Wissen sowie informatives und interessantes Reisen. Unsere Expeditionsleiter haben die Leidenschaft für Afrika, seine Menschen und die Wildtiere, und sie lieben es, ihr Wissen mit unseren Gästen zu teilen. 

Einer unserer Reiseleiter in Botswana ist Johan Mey. Er ist gebürtiger Südafrikaner und hat direkt nach seinem Schulabschluss begonnen in einem Rehabilitationscenter in Südafrika für den Schutz von Primaten zu arbeiten. Danach hat er seine Ausbildung zum Safari Guide begonnen und eine neue Passion entdeckt. Johan verfügt über großes Wissen über das wilde Leben im Busch und freut sich darauf dieses mit Ihnen teilen zu können. Außerdem ist er ein hervorragender Koch und wird bestimmt auch Sie mit seinem Lieblingsgericht "Beer Chicken" erfreuen können!

Reiseleiter in Botswana

Unsere Fahrzeuge sind alle speziell angefertigt. Wir gewährleisten ein bequemes und sicheres Reisen. Jedes Fahrzeug wurde von einem amtlich zugelassenen Passagierfahrzeugbauer nach den neuesten Sicherheitsanforderungen konzipiert, es besitzt ein Sicherheitsgehäuse und jeder Sitzplatz ist mit einem Gurt ausgestattet. Das gibt Ihnen Sicherheit, wenn Sie im Südlichen Afrika auf den oft anspruchsvollen Straßen unterwegs sind.

In der Regel bedienen wir uns bei dieser Reise eines Safari Trucks mit zwölf in Fahrtrichtung gerichteten Sitzen, Klimaanlage und großen Schiebefenstern. Auch die Pirschfahrten im Etosha-Nationalpark finden im Safari Truck statt. Während der Pirschfahrten im Chobe-Nationalpark und bei Ugab nutzen wir offene Allrad-Fahrzeuge mit einheimischen Führern. Je nach Gruppengröße kann das eingesetzte Transportmittel variieren.

Wir buchen Ihnen sehr gerne die passenden Flüge zu dieser Reise. Nennen Sie uns einfach Ihren Wunschabflughafen, ob Sie ggf. früher an- oder später abreisen möchten und wie sonst wir Ihnen Ihre Anreise so angenehm wie möglich gestalten können. Ob preisbewusst mit zweimal umsteigen oder nonstop in der Business Class – wir finden eine Lösung. Garantiert.

Um Ihnen einen ersten Anhaltspunkt bieten zu können, welche Flugzeiten und Fluggesellschaften Sie voraussichtlich erwarten werden, haben wir im Folgenden zwei zu dieser Reise passende, beispielhafte Flugverbindungen für Sie aufgeführt.

FRA – WDH 19:10 – 06:30 (+1) Air Namibia 286, Flugdauer 10 Std. 20 Min.
WDH – NBO 18:00 – 22:05 Kenya Airways, Flugdauer 6 Std. 00 Min.
NBO – FRA 23:10 – 05:40 (+1) Lufthansa, Flugdauer 8 Std. 30 Min.

FRA – WDH 20:10 – 06:15 (+1) Condor 2292, Flugdauer 10 Std. 05 Min.
VFA – JNB 13:30 – 15:05 South African Airways, Flugdauer 1 Std. 35 Min.
JNB – FRA 19:05 – 05:40 (+1) Lufthansa 573, Flugdauer 10 Std. 35 Min.

Damit Sie bei all Ihren Erlebnissen und Abenteuern immer auf der sicheren Seite sind, empfehlen wir Ihnen einen passenden Reiseschutz. Mit dem RundumSorglos-Schutz sind Sie das gesamte Jahr über bei jeglichen Reisen abgesichert – unabhängig davon, ob Sie nur einen Wochenendausflug unternehmen oder bis zu drei Monate am Stück vereisen und auch, wenn Sie nicht bei Zeitgeist Erlebnisreisen gebucht haben. Sowohl beim Ganzjahresschutz, als auch bei einem einmaligen Reiseschutz für eine bestimmte Reise können Sie zwischen einem Reiserücktrittsschutz, einem Reiseabbruchschutz, einem Reisekrankenschutz und einem Schutz bei Gepäckschäden oder ein Kombinationspaket aus all diesen Möglichkeiten wählen. Bei allen Varianten haben Sie außerdem die Wahl, ob Sie sich als Einzelperson, als Paar oder als ganze Familie absichern möchten. Klingt kompliziert – ist es aber nicht: Testen Sie es aus!

Dokumente

  • Flugtickets
  • Führerschein
  • Reiseschutz
  • Impfpass (ggf. Fotokopie)
  • Krankenversicherungskarte
  • Kreditkarte
  • Reisepass (ggf. Fotokopie)

Kosmetika 

Technik und Ausrüstung

Zusätzliches

  • Ca. 50,00 USD in bar und zusätzlich 80,00 USD für die Touristensteuer in Botswana und das Einreisevisum in Simbabwe
  • Kleiner Tagesrucksack
  • Kleines Portemonnaie
  • Kompressionsbeutel für (Schmutz-)Wäsche
  • Kulturbeutel für Flüssigkeiten etc.
  • Ohrenstöpsel
  • Taschentücher, Desinfektionstücher
  • Uhr oder Wecker

Kleidung

  • Badekleidung für die Nutzung  der Hotelpools
  • Kopfbedeckung
  • Lange strapazierfähige Hosen
  • Leichte Jacken
  • Unterwäsche (m / w)
  • Regenhose und -jacke
  • Schlafsachen
  • Shorts (m / w)
  • Sonnenbrille
  • T-Shirts (m / w)
  • Wasserfestes, stabiles Schuhwerk (m / w)
  • Wechselschuhe

Wenn Sie eine Reise bei Zeitgeist Erlebnisreisen buchen, bekommen Sie von uns einen Reiseführer aus dem Hause MairDumont (Baedeker, Marco Polo, Lonely Planet, DuMont, Stefan Loose) geschenkt. 

Um sich darüber hinaus noch besser auf Ihre Reise einstimmen zu können, empfehlen wir Ihnen die Lektüre folgender Bücher: 

Als Privatreise zum Wunschtermin buchen?

Unsere Reisen haben Sie überzeugt. Nur ist leider kein Termin dabei, der Ihnen passt? Oder Sie möchten sie lieber im privaten Kreis buchen? Keine Sorge – wir werden uns auf den Kopf stellen, um Ihnen die Reise so zu ermöglichen, wie Sie es möchten. Damit sie das Zeug zur erlebnisreichsten Reise Ihres Lebens hat!