Südliches Afrika

Vom Löwen bis zum Pinguin

  • Ausführliche Rundreise in kleiner Gruppe (8-12 Pers.)
  • Durchgängige, deutschsprechende Reiseleitung
  • Über Land durch Südafrika, Swasiland & Lesotho
  • Begegnungen mit Einheimischen in Soweto
  • zahlreiche Pirschfahrten in vielen Nationalparks
  • Felszeichnungen der San-Buschmänner in Lesotho entdecken
  • Bierverkostung im "holländischen" Graaff-Reinet
  • auf der Garden Route von Knysna bis Mossel Bay

20 Tage Erlebnisreise

... auch individuell buchbar!

Jetzt buchen Anfragen

Südliches Afrika – Vom Löwen bis zum Pinguin

Tag 1: Ankunft in der größten Stadt Südafrikas 

Ankunft am Flughafen von Johannesburg, wo wir von unserer deutschsprechenden Reiseleitung begrüßt werden und zum Hotel gefahren werden.

Übernachtung: Valverde Eco Hotel in Johannesburg

Tag 2: Auf den Wegen Nelson Mandelas

Heute machen wir einen Ausflug nach Soweto, den South Western Townships. Heute ist der Stadtteil ein schnell wachsendes und aufstrebendes Viertel. Außerdem besuchen wir das einzige Museum der Welt, das sich ausschließlich der dunklen Vergangenheit der Apartheid widmet. Im Hector-Pieterson-Museum gehen wir der Geschichte weiter auf den Grund und besuchen dann das größte Krankenhaus der südlichen Hemisphäre. In Soweto gibt es viele Armen- und Barackenviertel. Um wirklich einen authentischen Einblick in das Leben der Menschen und der heutigen Situation vor Ort zu bekommen, gehört auch ein Besuch in einem dieser Viertel und Gespräche mit den Bewohnern dazu.

Übernachtung: Valverde Eco Hotel in Johannesburg

Tag 3: Fahrt in den Osten durch eine faszinierende Landschaft  (ca. 420 km)

Am frühen Morgen Fahrt durch malerische Täler und Gebirgsketten in der Region Mpumalanga. Während der Fahrt halten wir unterwegs in der ehemaligen Goldgräberstadt  Pilgrim's Rest, die heute ein Nationaldenkmal ist. Weiter geht es zu Bourke’s Luck Potholes, einem wunderschönen Canyon mit einzigartigen Felswaschungen, und bevor wir in Graskop ankommen legen wir noch einen Stopp am God's Window mit atemberaubender Aussicht ein.

Übernachtung: Mogodi Lodge in Graskop

Tag 4: Tierischer Ausflug in das größte Wildschutzgebiet Südafrikas (ca. 135 km)

Heute unternehmen wir eine aufregende Fahrt in den Kruger Nationalpark! Auf unserer etwa dreistündigen Safari durch den Park sind wir auf der Suche nach verschiedenen Großkatzen, wie Geparden Leoparden und natürlich dem König der Tiere. Natürlich gibt es noch viele andere Tiere zu sehen, von Antilopen, über Nashörner bis zum Strauß ist uns ein spannender Tag sicher. Wer am Ende der Tour noch nicht genug bekommen hat, kann optional noch eine Nachtsafari in einem offenen Fahrzeug buchen, um auch viele nachtaktive Tiere aufzuspüren.

Übernachtung: Lower Sabie Rest Camp im Krüger-Nationalpark

Tag 5: Wieder auf Safari 

Auch den heutigen Tag im Kruger-Nationalpark nutzen wir erneut für zwei ausgiebige Pirschfahrten auf der Suche nach den "Big Five", eine am Morgen und eine am Nachmittag  (jede ca. 3 Stunden). 

Übernachtung: Lower Sabie Rest Camp im Krüger-Nationalpark

Tag 6: Auf in das Königreich Swasiland (ca. 240 km)

Wir fahren weiter durch unberührte Landschaften im Nordwesten Swasilands. Es wartet eine Wanderung durch das Malolotja Nature Reserve im Königreich Swasiland auf uns. Am Abend verbringen wir dann gemeinsam erholsame Stunden am Lagerfeuer in unserem Camp.

Übernachtung: Hawane Resort oder Rest Camp im Mlilwane Wildlife Sanctuary in Swasiland

Tag 7: Entdeckungsreise durch die Kultur Swasilands (ca. 325 km)

Am Vormittag fahren wir heute in die Hauptstadt des Landes. In Mbabane stöbern wir auf einem Kunsthandwerkermarkt und vielleicht finden wir hier den ein oder anderen Schatz. Außerdem besuchen wir hier den ansässigen Medizinmann, der uns noch tiefer in die Kultur und Traditionen Swasilands blicken lässt. Den Nachmittag verbringen wir mit einer Pirschfahrt durch Mkuzi Game Reserve auf der Suche nach Breit- und Spitzmaulnashörnern. 

Übernachtung: Camp im uMkhuze Game Reserve oder Safari Lodge in St. Lucia

Tag 8: Zu Gast beim Volk der Zulu

Am frühen Morgen unternehmen wir eine Pirschfahrt im Hluhluwe-iMfolozi-Park, dem ältesten Nationalpark Afrikas. Nachmittags steht dann ein besonderer Ausflug an: ein Besuch eines traditionellen Zulu-Dorfes am Rande des Nationalparks. 

Übernachtung: Camp im uMkhuze Game Reserve oder Safari Lodge in St. Lucia


Tag 9: Auf zu den Drachen (ca. 500 km)

Heute steht eine atemberaubende ganztägig Fahrt zu den Drakensbergen, dem höchsten Gebirge des südlichen Afrikas auf dem Programm. Die Zulu nennen die Berge aufgrund der zerklüfteten Landschaft und vielen Schluchten auch "Wand der aufgestellten Speere". Die klare Bergluft, zahlreiche Wasserfälle, Wildblumen und eine reiche Vogelwelt locken uns in die Berge. 

Übernachtung: Thendele Lodge im Royal-Natal-Nationalpark


Tag 10: Hinein in die Berge

Eine ganztägige Wanderung auf einem Gebirgspfad entlang der über 3000 m hohen Sandstein- und Granitformationen mit atemberaubenden Ausblicken führt uns am Nachmittag zu einem erfrischenden Bad in einem kristallklaren Bach des Nationalparks.

Übernachtung: Thendele Lodge im Royal-Natal-Nationalpark

Tag 11: Reise in "das Land der Sotho" (ca. 390 km)

Die Reise geht weiter in das Königreich Lesotho. Die Fahrt geht durch den Golden-Gate-Highlands-Nationalpark durch eine kontrastreiche Landschaft, in der rötlich-ocker gefärbte Sandsteinfelsen im bergigen Grasland in den Himmel ragen. Unterwegs halten wir in mehreren idyllischen kleinen Dörfern. 

Übernachtung: Malealea Lodge bei Malealea

Tag 12: Wanderung durch die Berge Lesothos

Am frühen Morgen beginnt unsere Tageswanderung durch Lesotho mit seinen hohen Bergpässen, spektakulären Wasserfällen und Schluchten. In den Bergen bestaunen wir die jahrtausendealten Felszeichnungen der San-Buschmänner, die schon vor über 10.000 Jahren die Region bewohnten.

Übernachtung: Malealea Lodge bei Malealea

Tag 13: Von den Bergen in das holländische Graaf-Reinet (ca. 490 km)

Der Weg durch die malerische Landschaft Südafrikas führt uns nach Graaff-Reinet. Hier machen wir eine Stadtführung durch die holländisch anmutende Stadt mit über 200 Baudenkmälern. Die Stadt an den Ausläufern der Sneeuberge ist nicht nur ein wichtiges Zentrum des südafrikanischen Weinbaus, was uns ein Besuch der lokalen Brauerei ,inklusive Bierverkostung, zeigen wird. 

Unterkunft: Camdeboo Cottages in Graaff-Reinet

Tag 14: Zu Besuch beim größten lebenden Landsäugetier (ca. 245 km)

Am frühen Morgen beginnt unser Ausflug zum Camdeboo-Nationalpark und dessen Valley of Desolation, das sich durch ein bizarres Felsental mit säulenförmigen Absonderungen von Karoo-Doleriten auszeichnet. Dann geht dir Fahrt weiter zum Addo-Elefanten-Nationalpark, der 1931 zum Schutz der elf letzten überlebenden Elefanten der Region eingerichtet wurde. Mit 1640 km² ist er der größte Nationalpark im Ostkap. Hier steht am Nachmittag eine Safari-Pirschfahrt für uns an.

Übernachtung: Chalets im Addo-Elefanten-Nationalpark


Tag 15: Unterwegs auf der legendären Garden Route (ca. 305 km)

Am Morgen machen wir eine erneute Safari-Pirschfahrt im Addo-Elefanten-Nationalpark, bevor es auf der spektakulären Garden Route nach Knysna geht. Knysna liegt idyllisch eingebettet in einer traumhaften Lagune. Wir besichtigen hier die von zwei Sandsteinklippen gesäumte Hafeneinfahrt, die Knysna Heads.

Übernachtung: Wayside Inn in Knysna


Tag 16: Einzigartige Naturereignisse in Südafrika (ca. 410 km)

Weiter geht es nach Hermanus, einen der besten Orte, um kalbende Wale auf ihrer jährlichen Reise in den Norden zu beobachten. Wale können hier von Juni bis November bereits von der Küste aus gesehen werde, wer allerdings näher heran möchte kann als optionales Zusatzerlebnis aber auch eine Whale Watching-Tour auf dem Meer buchen!

Von Dezember bis Mai, also wenn keine Hochsaison für eine Whale Watching-Tour ist, unternehmen wir einen Ausflug in das Fernkloof-Naturreservat, um die wunderschönen blühenden Fynbos-Felder zu bewundern.

Unterkunft: Baleens Hotel oder Chesham House in Hermanus


Tag 17: Ab in die Tafelbucht! (ca. 125 km)

Die Fahrt geht für uns nach Stellenbosch, die älteste von Europäern gegründete Stadt in Südafrika. Dort besichtigen wir einen Weinkeller, bevor wir weiter nach Kapstadt fahren. In Kapstadt machen wir einen Spaziergang am Hafen der Hout Bay und entlang des Werftviertels Victoria & Alfred Waterfront. Optional sind unvergessliche Zusatzerlebnisse buchbar: eine Robben-Island-Tour oder für die Mutigen Käfigtauchen mit Haien!

Unterkunft: Cape Town Lodge in Kapstadt

Tag 18: Vom Kap der Guten Hoffnung zu kleinen Frackträgern 

Heute unternehmen wir einen Ausflug zur Kap-Halbinsel im Tafelberg-Nationalpark. Wir fahren über die Küstenstraße "Chapman’s Peak Drive" zum weltbekannten Kap der Guten Hoffnung, wo wir den Leuchtturm und eine Pinguin-Kolonie bei Simon's Town besuchen.

Unterkunft: Cape Town Lodge in Kapstadt

Tag 19: Hoch über der Stadt 

Am Vormittag besteigen wir den Platteklip Gorge mit spektakulären Ausblicken auf Devil’s Peak und Lion’s Head, zwei der Hausberge Kapstadts. Am Nachmittag schlendern wir gemütlich über einen Markt, wo wir vielleicht noch ein paar Andenken finden können.

Unterkunft: Cape Town Lodge in Kapstadt

Tag 20: Abreisetag

Transfer zum Flughafen von Kapstadt.

ReisebeginnReiseendePreis abBuchung

30.06.2018

19.07.2018

2599,00 EUR

JETZT BUCHEN

15.11.2018

04.12.2018

2599,00 EUR

JETZT BUCHEN

Einzelzimmer: 759,00 EUR

Min. 8 Personen, max. 12 Personen.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abgesagt werden.

  • Rundreise ab Johannesburg bis Kapstadt mit Transfers und Aktivitäten wie im Programm beschrieben
  • 14 Übernachtungen in Hotels (***) im Doppelzimmer, 5 Übernachtungen in festen Zeltlagern
  • Deutschsprechende, einheimische Reiseleitung
  • 19 x Frühstück, 15 x Mittagessen (oder Picknick), 11 x Abendessen
  • Ständige Ansprechpartner in Deutschland und in Südafrika, Swasiland und Lesotho
  • Eintrittsgelder & -gebühren

4. Tag

Nachtsafari im Krüger-Nationalpark

22,00 EUR p.P.

16. Tag

Whale Watching (Juni-November)

59,00 EUR p.P.

17. Tag

Käfigtauchen mit Haien

169,00 EUR p.P.

17. Tag

Robben Island-Tour

29,00 EUR p.P.

Einreisebestimmungen:

Deutsche, Österreicher und Schweizer können als Touristen visumfrei nach Swasiland und Lesotho einreisen. Auch für Südafrika ist die vorherige Beantragung eines Visums für einen touristischen Aufenthalt nicht erforderlich; dieses wird gegen Vorlage des Rückflugscheins bei Einreise erteilt. Der Reisepass muss jeweils sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Rechtsverbindliche Informationen können nur bei den Botschaften von Südafrika, Swasiland und Lesotho eingeholt werden.


Impfungen:

Für Reisende, die sich vor ihrer Reise nach Südafrika, Swasiland und Lesotho in Deutschland, Österreich oder der Schweiz aufgehalten haben, bestehen keine Impfvorschriften. Empfohlen werden – neben den Standardimpfungen wie Tetanus, Diphtherie oder Keuchhusten – Impfungen gegen Hepatitis A und B sowie Typhus; auch ist das Beisichführen einer Malariaprophylaxe sinnvoll. Wir raten vor jeder Fernreise zu einer individuellen Konsultation bei einem Tropen- bzw. Reisemediziner (www.dtg.org).

Eine unserer durchgängigen Reiseleiter in Südafrika ist Annika Schimmel. Die Norddeutsche hat sich vor einigen Jahren Hals über Kopf verliebt – in Südafrika! Seitdem hielt sie nichts mehr in der europäischen Heimat. Ihr Enthusiasmus und ihre Begeisterung stecken förmlich an und man läuft Gefahr, nach einigen gemeinsamen Braais und ihren Erzählungen dasselbe Schicksal zu erleiden!

Wir erkunden das Land in einem klimatisierten Reisebus und Safari-Jeep.

Wir buchen Ihnen sehr gerne die passenden Flüge zu dieser Reise. Nennen Sie uns einfach Ihren Wunschabflughafen, ob Sie ggf. früher an- oder später abreisen möchten und wie sonst wir Ihnen Ihre Anreise so angenehm wie möglich gestalten können. Ob preisbewusst mit zweimal umsteigen oder nonstop in der Business Class – wir finden eine Lösung. Garantiert.

Als Privatreise zum Wunschtermin buchen?

Unsere Reisen haben Sie überzeugt. Nur ist leider kein Termin dabei, der Ihnen passt? Oder Sie möchten sie lieber im privaten Kreis buchen? Keine Sorge – wir werden uns auf den Kopf stellen, um Ihnen die Reise so zu ermöglichen, wie Sie es möchten. Damit sie das Zeug zur erlebnisreichsten Reise Ihres Lebens hat!