Wie im Ausland Geld abheben?

Gebühren

Vor einer Reise sollte man sich bewusst sein, dass die meisten Bankinstitute hohe Gebühren auf das Abheben von Geld an Geldautomaten (ATMs) im Ausland nehmen. Das Geldabheben kann an ATMs grundsätzlich mit einer EC-Karte erfolgen. Im europäischen Raum wird das V-Pay-Verfahren genutzt, weltweit wird hingegen Maestro als Zahlungssystem verwendet. Dabei entspricht die Abhebungsgebühr unabhängig von der Abhebungssumme in der Regel ca. 5,00 - 10,00 EUR, die Gebühr kann in Einzelfällen aber auch höher ausfallen. Die Gebühr bei Bezahlung per Kreditkarte liegt hingegen bei ca. 1 - 4% der abgehobenen Summe. Zudem sollten Sie damit rechnen, dass bei EC- und Kreditkarten-Transaktionsgebühren anfallen können. Besonders außerhalb der EU können diese sehr hoch sein. Da Kreditkarten, insbesondere Visa und Mastercard, die höchste Akzeptanzdichte aufweisen, sind Sie damit im Zielland meist auf der sicheren Seite. Die Akzeptanz der EC-Karte fällt weitaus geringer aus. Daher empfehlen wir Ihnen bei Auslandsreisen stets eine Kreditkarte mitzunehmen.

In Entwicklungs- und Schwellenländern wie dem Iran, Togo, Kambodscha oder vielen weiteren Ländern, sowie besonders in ländlicheren Gegenden, gibt es oft nur wenige Geldautomaten. Daher raten wir Ihnen stets genug Bargeld bei sich zu haben, damit Sie auch im Falle keines umliegenden ATMs nicht auf das Shoppen auf Märkten oder in lokalen Läden, wo man nicht mit Karte bezahlen kann, verzichten müssen.

Generell raten wir Ihnen dazu, vor der jeweiligen Reise bereits bei der Hausbank etwas Geld wechseln zu lassen, damit Sie entspannt reisen können und bei Ankunft bereits für Kaffee & Snacks gewappnet sind. Hier empfehlen wir, einen Betrag in Höhe von circa 50,00 EUR in der entsprechenden Landeswährung mitzunehmen. Den besseren Wechselkurs finden Sie in der Regel aber im Zielland – lassen Sie Ihr Geld am besten jedoch nicht gleich am Flughafen wechseln, sondern lieber in Wechselstuben oder Banken der Stadt, um von dem bestmöglichen Wechselkurs profitieren zu können. Der Iran sticht hier als Ausnahme heraus, denn dort finden Sie den besten Wechselkurs meist direkt am Flughafen von Teheran.

Bestenfalls informieren Sie sich vor der Reise über die Fremdwährung, den aktuellen Wechselkurs und die Banken des jeweiligen Landes.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!