Checkliste & Packliste


Checkliste

Alle nötigen Informationen zu Ihrer Reise finden Sie auf unserer Internetseite, teils direkt auf der Seite der jeweiligen Reise und teils hier im A bis Z Teil.

Bitte machen Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Reise mit den Vorschriften zu den benötigten Reisedokumenten, Visums- und Impfvorschriften vertraut, da die Beschaffung dieser Unterlagen unter Umständen mehrere Wochen dauern kann. Alle Informationen hierzu finden Sie direkt auf der jeweiligen Reiseseite.

Sobald es kurz vor Ihrer Reise daran geht, Ihr Gepäck zu packen, können Sie ebenfalls auf der jeweiligen Reiseseite eine eigens für Ihre Reise angelegte Packliste einsehen. In dieser finden Sie alles Wichtige, dass sich in Ihrem Koffer befinden sollte - von allgemeinen Gegenständen wie der benötigten Kleidung über die von Ihnen benötigten Dokumente und Bargeld in der Landeswährung bis hin zu speziell für Ihre Reise benötigtem Equipment wie beispielsweise einem Schlafsack, sollten Sie vor Ort campen. Wir arbeiten mit einem sehr kompetenten Outdoor-Ausstatter zusammen, den wir Ihnen für die Besorgung eventuell benötigten Equipments gerne empfehlen möchten.

Damit Sie perfekt auf Ihre Reise vorbereitet sind, finden Sie neben den "must haves" auf der jeweiligen Reiseseite hier im A bis Z weitere hilfreiche Informationen. Hier können Sie beispielsweise nachlesen, welchen Steckdosenadapter Sie benötigen, wo Sie am besten Ihr Geld wechseln sollten, um von dem besten Wechselkurs profitieren zu können und auch, wie Sie die zuständige Botschaft oder das zuständige Konsulat kontaktieren können.

Packliste

Wer kennt Ihn nicht, den Typ Mensch, der beim Kofferpacken jedes Mal wieder zu verzweifeln droht. All denjenigen wollen wir ein wenig unter die Arme greifen und den Stress mindern. Für jede unserer Reisen finden Sie auf der jeweiligen Seite Ihrer gebuchten Reise eine kleine Pack- und Checkliste mit dem Wichtigsten, an das man denken sollte. Einfach abhaken, was Sie eingepackt haben und selbst für notwendig erachten, und die Reise kann ganz stressfrei beginnen.

Grundsätzlich empfiehlt es sich immer, mit möglichst wenig Gepäck zu reisen, gerade, wenn Sie eine Rundreise unternehmen und häufig das Hotel wechseln. Informieren Sie sich außerdem vorab bei Ihrer Airline oder in Ihren Buchungsunterlagen, wie viel Gewicht und welche Maße Ihre Gepäckstücke haben dürfen, um unangenehme Überraschungen am Flughafen zu vermeiden. Transportieren Sie Wertgegenstände wie Ihren Laptop, Ihr Handy oder Ihre Kamera lieber im Handgepäck als in Ihrem Aufgabegepäck und beachten Sie außerdem, dass Sie nicht alles im Handgepäck mitführen dürfen - Flüssigkeiten sind beispielsweise auf je 100 ml begrenzt. Nähere Informationen, was Sie in Ihrem Handgepäck mit sich führen dürfen, finden Sie auf der Internetseite Ihrer jeweiligen Airline. Sofern Ihr Flug einen oder mehrere Umstiege beeinhaltet und Sie hierbei nicht nur das Flugzeug sondern auch die Fluggesellschaft wechseln, achten Sie bitte darauf, dass Ihr Gepäck mit den Vorschriften beider Airlines konform ist. Das Gleiche gilt selbstverständlich auch, wenn sich die Airlines von Hin- und Rückflug unterscheiden.

Im Folgenden finden Sie ein paar weitere Tipps, die Ihnen dabei helfen können, mit weniger Gepäck zu reisen und dennoch keine Abstriche vor Ort machen zu müssen.

1. Rollen Sie Ihre Kleidungsstücke, anstatt Sie zu falten. Dies mag beim ersten Mal lesen zwar ungewöhnlich klingen, kann Ihnen aber eine Menge Platz sparen und hat außerdem den Vorteil, dass Ihre Kleidungsstücke weniger anfällig für Faltenbildung sind. Probieren Sie es einfach mal aus! Um extra Platz zu sparen, können Sie Ihre Kleidung gerollt in einem Gefrierbeutel verstauen und diesen vakuumieren – so nutzen Sie den Raum optimal aus und können eventuell auf einen kleineren Koffer zurückgreifen, der handlicher ist.

2. Informieren Sie sich vorab, was in der Unterkunft vorhanden ist – oft werden Gegenstände wie Handtücher oder auch Kosmetika ohnehin von den Hotels gestellt, sodass Sie sie getrost Zuhause lassen können. Sofern Sie nicht alleine reisen, bietet es sich zudem an, sich mit Ihren Mitreisenden abzusprechen, sodass selten genutzte Gegenstände wie beispielsweise ein Föhn nur einmal mitgebracht werden müssen.

3. Nehmen Sie nur mit, was Sie auch wirklich brauchen. Als Orientierungshilfe können Sie sich beispielsweise fragen, ob Sie den Gegenstand öfter als 1 Mal in der Woche verwenden werden – wenn nicht, kann er häufig Zuhause gelassen werden. Außerdem kann es helfen, wenn Sie beispielsweise bei der Auswahl Ihrer Kleidung darauf achten, Kleidungsstücke mitzunehmen, die in vielen Varianten miteinander kombiniert werden können. So haben Sie viele verschiedene Outfits zur Auswahl, müssen aber insgesamt weniger Kleidungsstücke mitnehmen. Überlegen Sie sich auch, ob es sich gerade auf längeren Reisen nicht eher anbietet, ein paar Teile durchzuwaschen, anstatt 20 verschiedene Outfits für eine dreiwöchige Reise mitzunehmen.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!